Abo
  • Services:

Kamera als Diascanner mit Staub- und Kratzerentfernung

Reflecta Memoscan erkennt Verunreinigungen und Beschädigungen

Der Reflecta Memoscan ist eine 5-Megapixel-CMOS-Kamera in einem Gehäuse, das den richtigen Abstand zu einem Dia oder einem Negativ aufweist. So können die Vorlagen schnell digitalisiert werden. Das Gerät erreicht eine Auflösung von 1.800 dpi und eine Farbtiefe von 24 Bit.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Reflecta Memoscan kann aber im Gegensatz zu einer normalen Kamera Staub und Kratzer auf den Vorlagen erkennen und rechnet diese automatisch aus dem Bild heraus. Möglich macht das ein Infrarotsensor, der die Oberfläche der Dias und Negative abtastet. Die Vorlagen werden mit drei weißen LEDs beleuchtet.

Stellenmarkt
  1. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg
  2. über duerenhoff GmbH, Mainz

Der beigelegte Diahalter nimmt vier gerahmte Dias auf, der Filmhalter Streifen mit bis zu sechs Bildern. Pro Sekunde kann ein Bild abfotografiert werden. Die Halter müssen manuell von Bild zu Bild geschoben werden - einen automatischen Transport gibt es nicht.

Der Memoscan wird über USB 2.0 mit Strom versorgt und liefert darüber auch seine Daten ab.

Das Gewicht des Reflecta Memoscan beträgt 450 Gramm. Das Gehäuse misst 165 x 104 x 96 mm. Der Reflecta Memoscan soll ab Mitte Oktober 2009 für rund 130 Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

Foto Graf 30. Sep 2009

ich habe eine Menge ausprobiert und knipse die Dias mit einem Vorsatz und mit einer 90...

Graf Foto 30. Sep 2009

von den Pixelmaßen her für Privatanwender völlig ausreichend. Entscheidend ist die...

Ergebnisse 30. Sep 2009

Mich würde interessieren wie denn die eingescannten Bilder aussehen. Hat da jemand ein Link?


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /