Open Android Alliance will komplett freies Android

Closed-Source-Applikationen sollen ersetzt werden

Das Projekt Open Android Alliance will Android-Versionen entwickeln, in denen keine Closed-Source-Applikationen mehr enthalten sind. Das Projekt ist eine Reaktion auf Googles Vorgehen gegen das CyanogenMod-Projekt. Entsprechende Google-Applikationen sollen durch Open-Source-Programme ersetzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Open Android Alliance will Applikationen wie Google Mail, Google Maps oder Google Talk durch eigene Applikationen ersetzen, damit künftig keine Closed-Source-Software mehr in Android steckt. Das CyanogenMod-Projekt hat mittlerweile angekündigt, nur noch angepasste Android-Versionen ohne Google-Applikationen bereitstellen zu wollen. Mit einem Werkzeug sollen Besitzer eines Android-Smartphones die betreffenden Google-Applikationen vorher sichern und nach der Einspielung einer modifizierten Android-Version wieder installieren können.

Diesen Aufwand will Open Android Alliance in der Zukunft umgehen. Dafür müssen aber alle Closed-Source-Applikationen aus Android entfernt werden. Derzeit läuft die Diskussion, welche Austauschmöglichkeiten bereits vorhanden sind und welche Ersatzsoftware erst noch programmiert werden muss.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


bierbauch 30. Sep 2009

Ja, für das aufspielen des CyanogenMod ist es u.A. notwendig das Telefon zu rooten...

MadMike77 30. Sep 2009

Google hat ganz klar gesagt, dass Android Opensource ist aber ihre Apps nicht. Ende der...

Anonymer Autor 29. Sep 2009

1. Der Freerunner ist noch nicht tot (sieht aber wirklich schrecklich aus) http://www...

sn4fu 29. Sep 2009

Offizieller Grundungstermin 23.5.? Hail Google! All Hail Android!

Android 29. Sep 2009

Hätte von mir sein können!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wemax Go Pro
Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand

Der Wemax Go Pro setzt auf Lasertechnik von Xiaomi. Der Beamer ist klein und kompakt, soll aber ein großes Bild an die Wand strahlen können.

Wemax Go Pro: Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand
Artikel
  1. Snapdragon 8cx Gen 3: Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel
    Snapdragon 8cx Gen 3
    Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel

    In Geekbench wurde der Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3 gesichtet. Er kann sich mit Intel- und AMD-CPUs messen, mit Apples M1 aber wohl nicht.

  2. Air4: Renault 4 als Flugauto neu interpretiert
    Air4
    Renault 4 als Flugauto neu interpretiert

    Der Air4 ist Renaults Idee, wie ein fliegender Renault 4 aussehen könnte. Mit der Drohne wird das 60jährige Jubiläum des Kultautos gefeiert.

  3. MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
    MS Satoshi
    Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

    Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
    Von Elke Wittich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /