Abo
  • Services:

Warhammer Online kommt für MacOS

Spieler mit einem Account bekommen den Mac-Client kostenlos

Bislang ist das MMORPG Warhammer Online nur für Windows-PC verfügbar - jetzt kündigen Electronic Arts und Mythic Entertainment eine Version für Apple-Rechner an. Wer bereits über einen Account des Spiels verfügt, bekommt den Client kostenlos.

Artikel veröffentlicht am ,

Ab 28. Oktober 2009 gibt es von Warhammer Online auch eine Version für MacOS, so Electronic Arts. Sie ist nur als Download für rund 20 US-Dollar über die Webseite Gametreeonline.com verfügbar und enthält 30 Tage Spielzeit. Spieler, die schon einen WO-Account besitzen, bekommen den Client kostenlos. Auf einer vom Entwicklerteam Mythic eingerichteten Seite steht außerdem ab sofort eine auf zehn Tage Laufzeit beschränkte Betaversion des Apple-Clients bereit. Anschließend fallen die gleichen monatlichen Abogebühren an wie bei der Fassung für Windows-PC, die abhängig von der erworbenen Spieldauer bei rund 13 Euro im Monat liegt.

 

Warhammer Online ist im September 2008 weltweit an den Start gegangen. Nach einer erfolgreichen Anfangsphase mit vielen Spielern kämpft das Programm derzeit ums Überleben, weil die Anzahl der Abonnenten stark zurückgegangen ist.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Hu Kaers 02. Okt 2009

Interessant, wo Du diese Zahlen her hast ... aus der Computer BILD ?

Macnerd 30. Sep 2009

Sehr konstruktiv, danke für deinen Beitrag.

NixWAR 29. Sep 2009

Die Beta gibts ja schon ne Weile, hatte das damals installiert, das Zeugs runtergeladen...

harmless 29. Sep 2009

Jetzt wo die Abozahlen schon wieder am Fallen sind soll ich mir das neu kaufen? Och nö...


Folgen Sie uns
       


Artifact - Fazit

Valve schuldet der Spielerschaft eigentlich noch Half-Life 3. Das Unternehmen will aber anscheinend dafür erst einmal genügend Geld durch das neue Sammelkartenspiel Artifact sammeln.

Artifact - Fazit Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /