Torque 3D - 3D-Engine für PC, Konsolen, iPhone und Browser

Spieleengine unterstützt PC, Mac, Xbox 360, Wii, iPhone und Browser

Garagegames hat nach einer sechsmonatigen Betaphase seine 3D-Spieleengine Torque 3D in der Version 1.0 veröffentlicht. Damit lassen sich Spiele für PC, Mac, Xbox 360, Wii und iPhone sowie diverse Webbrowser entwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine Engine für ein breites Portfolio an Plattformen, das ist die Idee hinter Torque 3D. Entwickler sollen ihre Projekte so ohne großen Aufwand auf möglichst vielen Geräten anbieten können. Auch Spiele, die im Browser laufen, lassen sich damit realisieren.

 

Stellenmarkt
  1. Inhouse Consultant SAP HCM (PT) (m/w/d)
    MVV Energie AG, Mannheim
  2. System Analyst / Requirements Engineer (m/w/d)
    byteAgenten gmbh, Nürnberg
Detailsuche

Der in Torque 3D verwendete Deferred Renderer basiert auf Wolfgang Engels Light-Pre-Pass-Modell und unterstützt unter anderem dynamische Lichteffekte pro Pixel, normales und Parallax-Occlusion-Mapping sowie HDR. Dabei sollen sich hunderte von Lichtquellen und globale Echtzeitschatten für jedes einzelne Objekt in einer Szene realisieren lassen.

Torque 3D kommt auch mit einem C++-Physik-API daher, das sich mit den Physik-Bibliotheken anderer Hersteller nutzen lässt. Unter Windows wird PhysX unterstützt. Ähnlich funktioniert das Sound-API, wobei standardmäßig OpenAL genutzt wird, aber auch andere Bibliotheken wie FMOD verwendet werden können.

Dank Collada-Import kann Torque 3D-Modelle aus den meisten 3D-Anwendungen übernehmen und dank Live Asset Update automatisch auf dem aktuellen Stand halten, auch wenn sie mit anderen Tools bearbeitet werden.

 

Golem Karrierewelt
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    29.09.2022, virtuell
  2. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Projekte können mit Hilfe von Publishing-Pfaden für verschiedene Plattformen angeboten werden. Das umfasst derzeit PC, Mac, Xbox 360, Wii und iPhone sowie das Web. Dabei werden Internet Explorer, Firefox, Safari und Chrome unterstützt.

Lizenziert wird Torque 3D im Quelltext, so dass Entwickler sie den eigenen Bedürfnissen anpassen und sie erweitern können. Mehrere hundert Erweiterungen gibt es schon jetzt zum Download, darunter auch die Erweiterung Purelight.

Torque 3D steht für Linux, Windows und MacOS X bereit und wird in einer Professional- und einer Studioversion angeboten. Die Version Torque 3D Professional kostet 1.000 Euro und ist auf Projekte mit maximal 250.000 US-Dollar Umsatz pro Jahr beschränkt. Preise für die Studioversion nennt Garagegames auf Anfrage.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


JohnFrankHead 19. Apr 2010

....achja, ich vergass, die 'C4 Engine' steht bei uns auch noch zur Diskussion...

spyro 15. Okt 2009

Meint der Autor möglicherweise "Normal Mapping", also das Abbilden des senkrechten...

Yannick 30. Sep 2009

Ich glaube du hast da was nicht ganz verstanden. Mit der vorgestellten Engine kannst du...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LG OLED42C27LA im Test
Ein OLED-Fernseher als riesiger Bildschirmersatz

Der 42 Zoll große LG OLED C2 passt doch perfekt auf den Tisch. Er gibt einen tollen Monitor für Games und Office ab, trotz TV-Herkunft.
Ein Test von Oliver Nickel

LG OLED42C27LA im Test: Ein OLED-Fernseher als riesiger Bildschirmersatz
Artikel
  1. Maschinelles Lernen und Autounfälle: Es muss nicht immer Deep Learning sein
    Maschinelles Lernen und Autounfälle
    Es muss nicht immer Deep Learning sein

    Nicht nur das autonome Fahren, sondern auch die Fahrzeugsicherheit könnte von KI profitieren - nur ist Deep Learning nicht unbedingt der richtige Ansatz dafür.
    Von Andreas Meier

  2. Cyberone: Xiaomi zeigt humanoiden Roboter
    Cyberone
    Xiaomi zeigt humanoiden Roboter

    Xiaomi kann nicht nur Smartphones: Unternehmenschef Lei Jun hat einen humanoiden Roboter vorgestellt.

  3. Bitblaze Titan samt Baikal-M: Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig
    Bitblaze Titan samt Baikal-M
    Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig

    Ein 15-Zöller mit ARM-Prozessor: Der Bitblaze Titan soll sich für Office und Youtube eignen, die Akkulaufzeit aber ist fast schon miserabel.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Palit RTX 3080 Ti 1.099€, Samsung SSD 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,99€, Samsung Neo QLED TV (2022) 50" 1.139€, AVM Fritz-Box • Asus: Bis 840€ Cashback • MindStar (MSI RTX 3090 Ti 1.299€, AMD Ryzen 7 5800X 288€) • Microsoft Controller (Xbox&PC) 48,99€ [Werbung]
    •  /