Abo
  • Services:

Funcom entlässt rund 20 Prozent der Belegschaft

Veröffentlichung von The Secret World verschiebt sich um mehrere Monate

Das Entwicklerstudio hinter Age of Conan und dem kommenden The Secret World hat offenbar finanzielle Schwierigkeiten. Das Management will sich von rund 20 Prozent der Belegschaft trennen - und gleichzeitig Entwickler von Norwegen nach Kanada verlagern.

Artikel veröffentlicht am ,

Das norwegische Entwicklerstudio Funcom plant, rund 20 Prozent seiner Mitarbeiter zu entlassen. Derzeit beschäftigen die Macher des Onlinerollenspiels Age of Conan rund 300 Angestellte, erst Anfang September 2009 wurden Pläne für die Gründung eines neuen Teams in Kanada bekannt. Grund: Die Provinz Quebec unterstützt Spielehersteller großzügig mit Fördergeld, das bis zu einem Drittel der Personalkosten ausmachen soll. Einige Mitarbeiter von Funcom am skandinavischen Stammsitz sollen Angebote erhalten haben, nach Kanada umzusiedeln.

Stellenmarkt
  1. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Nach Angabe norwegischer Zeitungen führt die verminderte Personaldecke dazu, dass sich die Veröffentlichung des Onlinerollenspiels The Secret World um mehrere Monate verschiebt. Einen offiziellen Erscheinungstermin dafür hat Funcom bislang nicht genannt.

Zuletzt hatte Funcom eher gute Finanzzahlen gemeldet und sich insbesondere über die Anzahl der Abonnenten bei Age of Conan positiv geäußert, für das derzeit eine Reihe von Marketingaktionen läuft.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 19.10.)
  2. 59,99€/69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)
  3. 15,99€
  4. 33,49€

C 06. Okt 2009

Na es mag ja sein, dass das Spiel mittlerweile richtig gut ist, aber wenn man bestimmte...

Ayren 04. Okt 2009

Da geb ich dir 100% Recht. Was die Leute hier so von sich geben ist schon ne Nummer für...

geh fort 29. Sep 2009

hihi

niewiederaoc 29. Sep 2009

Verrecke Funcom. Leider trifft es mal wieder die falschen. Das Management und der Verlag...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

UHD-Blu-ray im Langzeit-Test: Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies
UHD-Blu-ray im Langzeit-Test
Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies

Die Menschen streamen Filme und Serien ... alle Menschen? Nein! Eine unbeugsame Redaktion hört nicht auf, auch Ultra-HD-Blu-rays zu kaufen und zu testen.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Oppo Digital Ein Blu-ray-Player-Hersteller weniger
  2. Cars 3 und Coco in HDR Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray
  3. 4K-UHD-Blu-ray Panasonic zeigt Abspielgerät mit Dolby Vision und HDR10+

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    •  /