• IT-Karriere:
  • Services:

Funcom entlässt rund 20 Prozent der Belegschaft

Veröffentlichung von The Secret World verschiebt sich um mehrere Monate

Das Entwicklerstudio hinter Age of Conan und dem kommenden The Secret World hat offenbar finanzielle Schwierigkeiten. Das Management will sich von rund 20 Prozent der Belegschaft trennen - und gleichzeitig Entwickler von Norwegen nach Kanada verlagern.

Artikel veröffentlicht am ,

Das norwegische Entwicklerstudio Funcom plant, rund 20 Prozent seiner Mitarbeiter zu entlassen. Derzeit beschäftigen die Macher des Onlinerollenspiels Age of Conan rund 300 Angestellte, erst Anfang September 2009 wurden Pläne für die Gründung eines neuen Teams in Kanada bekannt. Grund: Die Provinz Quebec unterstützt Spielehersteller großzügig mit Fördergeld, das bis zu einem Drittel der Personalkosten ausmachen soll. Einige Mitarbeiter von Funcom am skandinavischen Stammsitz sollen Angebote erhalten haben, nach Kanada umzusiedeln.

Stellenmarkt
  1. ING Deutschland, Frankfurt
  2. ALLYSCA Assistance GmbH, München

Nach Angabe norwegischer Zeitungen führt die verminderte Personaldecke dazu, dass sich die Veröffentlichung des Onlinerollenspiels The Secret World um mehrere Monate verschiebt. Einen offiziellen Erscheinungstermin dafür hat Funcom bislang nicht genannt.

Zuletzt hatte Funcom eher gute Finanzzahlen gemeldet und sich insbesondere über die Anzahl der Abonnenten bei Age of Conan positiv geäußert, für das derzeit eine Reihe von Marketingaktionen läuft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Sinking City für 42,99€, Devil's Hunt für 3,50€, Magrunner: Dark Pulse für 2...
  2. 35,99€ (mit 10%-Rabattgutschein + 30%-Rabattcode "DVIHCK8M")
  3. (u. a. LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED 100Hz HDMI 2.1 VRR für 1.699€)
  4. (mit Rabattcode "POWERSPRING21" 10 Prozent auf Laptops, Smartphones, Spielkonsolen etc.)

C 06. Okt 2009

Na es mag ja sein, dass das Spiel mittlerweile richtig gut ist, aber wenn man bestimmte...

Ayren 04. Okt 2009

Da geb ich dir 100% Recht. Was die Leute hier so von sich geben ist schon ne Nummer für...

geh fort 29. Sep 2009

hihi

niewiederaoc 29. Sep 2009

Verrecke Funcom. Leider trifft es mal wieder die falschen. Das Management und der Verlag...


Folgen Sie uns
       


Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial

Wir zeigen, wie sich Untertitel per KI-Spracherkennung erzeugen lassen.

Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial Video aufrufen
Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

MCST Elbrus: Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren
MCST Elbrus
Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren

32 Kerne für Server-CPUs, eine Videobeschleunigung für Notebooks und sogar SSDs: In Moskau wird die Elbrus-Plattform vorangetrieben.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Sipearl Rhea Europäische Supercomputer-CPU wird richtig schnell
  2. Anzeige Verkauf von AMDs Ryzen-5000-Serie startet
  3. Alder Lake S Intel bestätigt x86-Hybrid-Kerne für Desktop-CPUs

IT-Unternehmen: Die richtige Software für ein Projekt finden
IT-Unternehmen
Die richtige Software für ein Projekt finden

Am Beginn vieler Projekte steht die Auswahl der passenden Softwarelösung. Das kann man intuitiv machen oder mit endlosen Pro-und-Contra-Listen, optimal ist beides nicht. Ein Praxisbeispiel mit einem Ticketsystem.
Von Markus Kammermeier

  1. Anzeige Was ITler tun können, wenn sich jobmäßig nichts (mehr) tut
  2. IT-Jobs Lohnt sich ein Master in Informatik überhaupt?
  3. Quereinsteiger Mit dem Master in die IT

    •  /