• IT-Karriere:
  • Services:

Googles Textverarbeitung erhält einen Formeleditor

Kleinere Verbesserungen an Googles Office-Rivalen

Googles Onlinetextverarbeitung "Text und Tabellen" wurde um einige neue Funktionen ergänzt, die das Paket praxistauglicher machen sollen. Für Schüler, Lehrer und Wissenschaftler dürfte der Formeleditor die wichtigste Neuerung sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein Formeleditor, der in normalen Textverarbeitungen wie Microsoft Office seit Jahren zum Standard gehört, fehlte Googles Angebot bislang. Die neue Funktion unter docs.google.com befindet sich unter dem Menü Einfügen/Gleichung. Die Notation erfolgt im TeX-Format, wobei Menüs helfen, Formeln auch mit Hilfe von Symbolen aufzubauen. Die Inhalte müssen dann manuell angepasst werden. Die Gleichungen werden als Grafik in den Text eingefügt und können auch nachträglich bearbeitet werden.

Fußnotenfunktion verbessert

Stellenmarkt
  1. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt
  2. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Rellingen

Für Texte und chemische Gleichungen wurden hoch- und tiefgestellte Zeichen in Googles Onlinebürosoftware integriert. Dazu kommt eine Übersetzungsfunktion für einzelne markierte Wörter und Begriffe. Fußnoten können zudem in den Druckeinstellungen so konfiguriert werden, dass sie als Endnoten auf einer separaten Seite hintereinander gedruckt werden.

Das Umfragemodul, das im Deutschen im Text- und Tabellenhauptmenü unter Neu/Form zu finden ist, enthält nun bedingte Verknüpfungen. Damit können Fragen basierend auf einer vorhergehenden Antwort direkt angesprungen werden. Der dazugehörige Fragentyp heißt "Abhängig von Antwort auf Seite gehen".

Sämtliche Neuerungen stehen auch in der deutschen Fassung von Googles Online-Office-Anwendung zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Deepcool Castle 240 RGB V2 für 91,90€, Alphacool Eisbaer 420 für 104,90€, Alphacool...
  2. 315,00€
  3. 49,00€
  4. 89,00€

Phenomenal 30. Sep 2009

Also meine Diplomarbeit ging mit OO (2.1 glaub ich) ganz gut. Allerdings hab ich nicht...

Gabriel 29. Sep 2009

Naja, so ganz korrekt ist das nicht. Anhand des Screenshots schließe ich, dass die...


Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

    •  /