Abo
  • IT-Karriere:

Level 10 - Designgehäuse von Thermaltake und BMW

Ungewöhliches PC-Gehäuse soll ab Oktober 2009 verkauft werden

Der Gehäusehersteller Thermaltake hat sich zum zehnten Geburtstag selbst ein Geschenk gemacht und zusammen mit BMW Designworks das Gehäuse Level 10 entwickelt. Das im Juni 2009 vorgestellte ungewöhnliche PC-Gehäuse soll im Oktober 2009 auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Level 10 kehrt das Innere nach außen: Das Gehäuse fasst die einzelnen PC-Komponenten ein und ist entsprechend asymmetrisch gestaltet. Die Teile des Gehäuses lassen sich einzeln entfernen und geben dann die von ihnen verdeckten Komponenten frei. Mit einem zentralen Schloss lassen sich alle Komponenten absichern.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Radeberger Gruppe KG, Dortmund, Frankfurt am Main

Der zur Kühlung notwendige Luftstrom über die einzelnen Komponenten wurde optimiert und ein vertikaler Wärmeleiter integriert. Vorn befindet sich ein mit 1.000 Umdrehungen pro Minute arbeitender 140-mm-Lüfter, der Luft in das Gehäuse bläst, hinten ein 120-mm-Lüfter, der mit 1.300 Umdrehungen pro Minute dreht und Luft aus dem Gehäuse abführt.

Das Gehäuse bietet acht Erweiterungskarten, sechs Festplatten im 3,5- oder 2,5-Zoll-Format sowie drei optischen Laufwerken Platz, die einzeln entnehmbar sind, ohne das gesamte Gehäuse öffnen zu müssen. An der oberen Seite des Gehäuses befindet sich ein Tragegriff. Hinzu kommen vier USB- und ein eSATA-Port. Dezente Lichteffekte eines LED-Rahmens runden das Äußere ab.

Thermaltakes in Aluminium gefertigtes Gehäuse Level 10 misst 61,4 x 31,8 x 66,6 cm und wiegt 21,37 kg. Es soll im Oktober 2009 auf den Markt kommen. Einen Preis nannte der Hersteller noch nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  2. (heute u. a. Saugroboter)
  3. 149€
  4. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...

DerAndere 01. Okt 2009

Ich weiß gar nicht was Du hast: Klar sieht das Ding besch...en aus - aber irgendwie passt...

Ainer v. Fielen 01. Okt 2009

Das klingt doch so richtig nach unserem geliebten Rolli...

flasherle 29. Sep 2009

dann schau dir mal die gewicht/LEistungsdaten der maschinen an und dann reden wir weiter...

blub 29. Sep 2009

Es hat einen Griff zum wegschmeissen.

GruenerNeoLiber... 29. Sep 2009

Multifunktional nutzbare Fahrzeuge für die weniger industrialisierten und eher...


Folgen Sie uns
       


Cepton Lidar angesehen

So funktioniert der Laserscanner des US-Startups Cepton.

Cepton Lidar angesehen Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    •  /