Abo
  • IT-Karriere:

Level 10 - Designgehäuse von Thermaltake und BMW

Ungewöhliches PC-Gehäuse soll ab Oktober 2009 verkauft werden

Der Gehäusehersteller Thermaltake hat sich zum zehnten Geburtstag selbst ein Geschenk gemacht und zusammen mit BMW Designworks das Gehäuse Level 10 entwickelt. Das im Juni 2009 vorgestellte ungewöhnliche PC-Gehäuse soll im Oktober 2009 auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Level 10 kehrt das Innere nach außen: Das Gehäuse fasst die einzelnen PC-Komponenten ein und ist entsprechend asymmetrisch gestaltet. Die Teile des Gehäuses lassen sich einzeln entfernen und geben dann die von ihnen verdeckten Komponenten frei. Mit einem zentralen Schloss lassen sich alle Komponenten absichern.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. windeln.de, München

Der zur Kühlung notwendige Luftstrom über die einzelnen Komponenten wurde optimiert und ein vertikaler Wärmeleiter integriert. Vorn befindet sich ein mit 1.000 Umdrehungen pro Minute arbeitender 140-mm-Lüfter, der Luft in das Gehäuse bläst, hinten ein 120-mm-Lüfter, der mit 1.300 Umdrehungen pro Minute dreht und Luft aus dem Gehäuse abführt.

Das Gehäuse bietet acht Erweiterungskarten, sechs Festplatten im 3,5- oder 2,5-Zoll-Format sowie drei optischen Laufwerken Platz, die einzeln entnehmbar sind, ohne das gesamte Gehäuse öffnen zu müssen. An der oberen Seite des Gehäuses befindet sich ein Tragegriff. Hinzu kommen vier USB- und ein eSATA-Port. Dezente Lichteffekte eines LED-Rahmens runden das Äußere ab.

Thermaltakes in Aluminium gefertigtes Gehäuse Level 10 misst 61,4 x 31,8 x 66,6 cm und wiegt 21,37 kg. Es soll im Oktober 2009 auf den Markt kommen. Einen Preis nannte der Hersteller noch nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...
  3. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  4. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)

DerAndere 01. Okt 2009

Ich weiß gar nicht was Du hast: Klar sieht das Ding besch...en aus - aber irgendwie passt...

Ainer v. Fielen 01. Okt 2009

Das klingt doch so richtig nach unserem geliebten Rolli...

flasherle 29. Sep 2009

dann schau dir mal die gewicht/LEistungsdaten der maschinen an und dann reden wir weiter...

blub 29. Sep 2009

Es hat einen Griff zum wegschmeissen.

GruenerNeoLiber... 29. Sep 2009

Multifunktional nutzbare Fahrzeuge für die weniger industrialisierten und eher...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019)

Das Galaxy Fold scheint gerettet: Samsungs Verbesserungen zahlen sich aus, wie unser erster Test des Gerätes zeigt.

Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /