Abo
  • Services:

Latitude Z600 - komplett drahtloses Notebook mit Always-On

Das Notebook selbst bringt Schnittstellen wie Ethernet, eSATA und Displayport sowie eine Tastatur mit, die von hinten beleuchtet wird. Das integrierte Touchpad unterstützt Multitouch-Gesten.

Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Erfurt
  2. Autobahndirektion Südbayern, München

Neu ist auch ein Touchpad, das in die rechte Seite des Bildschirmrahmens integriert ist. Dieses "Edgetouch" erlaubt es, durch das jeweils aktive Fenster zu scrollen. Drückt der Nutzer am Fuß dieser Scrollbar, wird eine Art Starter-Widget angezeigt, aus dem sich Applikationen aufrufen lassen.

Notebook erkennt seinen Besitzer

Die Funktion FaceAware erlaubt es dem Z600, Benutzer am Gesicht zu erkennen. Möglich macht das eine integrierte 2-Megapixel-Kamera mit Autofokus. Erkennt das Gerät, dass sich ein Nutzer von ihm entfernt, wird der Arbeitsplatz gesperrt. Die Webkam kann zudem genutzt werden, um Visitenkarten zu erfassen, wozu Dell eine passende Software mitliefert.

 

Besonders dünn dank CULV-Prozessor

Als Prozessoren werden Intels CULV-Chips verbaut. Damit gelingt es Dell, das Z600 recht dünn und leicht zu gestalten. Es ist etwa 1,3 cm dick und bringt mit seinem 16-Zoll-Display rund 2 kg auf die Waage.

In den USA soll das Dell in Kürze für 1.999 US-Dollar zu haben sein.

Nachtrag vom 29. September 2009, 16:55 Uhr:

Hierzulande ist das Dell Latitude Z600 ab sofort zu Preisen an 1.499 Euro zu haben. Die kleinste Variante kommt mit einem Core 2 Duo SU9400 (1,40 GHz, 800 MHz FSB, 3 MByte L2-Cache), 2 GByte Speicher und einer 64 GByte großen SSD daher.

 Latitude Z600 - komplett drahtloses Notebook mit Always-On
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

sukram 30. Dez 2009

mit dem Trafo prinzip kann man heute schon wirkungsgrade von über 96% erreichen bei...

Klopsi 01. Okt 2009

Betreiben reicht doch. Spart Akku.

Kraftwerker 30. Sep 2009

Wieso sollte es länger zum Laden brauchen? Meinst du über so eine drahtlose Verbindung...

Tesla Coil 30. Sep 2009

Könnten mehr sein. Laut http://en.wikipedia.org/wiki/Resonant_energy_transfer ist der...

daMac 29. Sep 2009

Ändert aber auch nichts dran, dass ich das Notebook dann erstmal aufklappen muss um die...


Folgen Sie uns
       


Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live

Ein Squad voller Golems philosophiert über Raytracing, PC-Konfigurationen und alles, was noch nicht so funktioniert, im Livestream zur Battlefield 5 Open Beta.

Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
    Apple
    iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

    Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

    1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
    2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
    3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

      •  /