Abo
  • IT-Karriere:

Panasonic beschleunigt Autofokus der LX3 über neue Firmware

Firmwareupdate sorgt für besseren Weißabgleich

Panasonic hat für die Kompaktkamera Lumix DMC-LX3 eine neue Firmware vorgestellt, die unter anderem die Geschwindigkeit des Autofokus verbessern soll. Dazu kommt ein neuer Szenemodus sowie ein quadratisches Bildformat.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Firmwareupdate erhöht die Versionsnummer auf 2.0. Das neue quadratische Bildformat ergänzt die bereits vorhandenen Formate in 16:9, 4:3 und 3:2 um einen weiteren Ausschnitt. Der Autofokus soll zudem schneller reagieren. Panasonic verspricht eine Geschwindigkeitssteigerung von 20 Prozent.

Stellenmarkt
  1. MACH AG, Berlin, Lübeck
  2. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin

Der neue Szenemodus soll die Bilddynamik bei Farbbildern und Schwarz-Weiß-Fotos künstlich erhöhen und besonders helle und dunkle Bildpartien vereinen. Außerdem soll die Funktion des Weißabgleichs bei Leuchtstoffbeleuchtung sowie im Sonnenlicht und bei wenig Licht verbessert worden sein.

Die Hilfslinien, mit denen die Bildkomposition ausgerichtet werden kann, können nun mit dem Kamera-Joystick manuell verschoben werden. Überbelichtete Bildpartien können auf Wunsch nun nicht nur bei der Aufnahme, sondern auch bei der Wiedergabe markiert werden.

In den EXIF-Informationen, die die Kamera in die Bilddateien schreibt, kann nun auch der Name des Fotografen integriert werden. Die neue Firmware 2.0 ist ab sofort zum Download erhältlich. Das Update wird mit Hilfe einer leeren SD-Karte durchgeführt, auf die der Download entpackt kopiert werden muss.

Die Panasonic LX3 erreicht eine Auflösung von 10 Megapixeln und arbeitet mit einem Objektiv, das einen Kleinbild-Brennweitenbereich von 24 bis 60 mm bei Anfangsblendenöffnungen von f2 und 2,8 bietet. Neben JPEGs kann die LX3 auch Rohdaten aufnehmen.

Der Bildschirm im 3:2-Seitenverhältnis ist 3 Zoll groß und erreicht eine Auflösung von 430.000 Pixeln. Neben einem Autofokus ist eine Gesichtserkennung eingebaut, die auch Gesichter von der Seite ausmachen soll. Neben Fotos kann die LX3 auch Videos mit 1.280 x 720 Pixeln und 24 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Zu ihrer Markteinführung im August 2008 kostete die Kamera rund 550 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 3,30€
  2. (-78%) 2,20€
  3. (-12%) 52,99€
  4. 4,99€

LX3_User 29. Sep 2009

Alles andere wäre ja auch Zaberei - der Akku der LX3 besitzt keinerlei "Intelligenz" die...

f3lix 29. Sep 2009

Entweder wurde da noch ein Fehler gefunden oder der Server überlastet.


Folgen Sie uns
       


Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On

Tolino zeigt mit Vision 5 HD und Epos 2 zwei neue Oberklasse-E-Book-Reader. Der Epos 2 kann durch ein besonders dünnes Display begeistern.

Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

    •  /