Abo
  • Services:

Spieletest: Gran Turismo PSP - nichts als Autos und Strecken

Insgesamt steuern sich die Boliden rund und so, wie es Spieler von Gran Turismo gewohnt sind: anspruchsvoll und mit Tiefgang. Verglichen mit anderen Rennspielen auf der PSP oder dem Nintendo DS ist Gran Turismo eindeutig die Referenz. Schraubengenau simulierte Fliehkräfte und Physikberechnungen für die einzelnen Achsen wie bei Gran Turismo 4 oder Forza 2 sollte aber niemand erwarten.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Koblenz
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Ratingen

Technisch wirkt der Titel schick, aber unfertig. Zwar beeindrucken die meist stabilen 60 Bilder pro Sekunde. Aber in der wählbaren Cockpit-Perspektive gibt es bei grafisch aufwendigen Abschnitten durchaus Slowdowns. Ohnehin wirkt die Cockpitperspektive generisch und langweilig. Sie versperrt nur durch schwarze 3D-Polygone etwas Sicht auf die Strecke. Auf manchen Kursen reißen zudem die Texturen auseinander, was viele kleine weiße Pixel zum Vorschein bringt. Glücklicherweise unterscheiden sich die Strecken optisch stark. In Gran Turismo rasen Spieler zum Beispiel in den Alpen durch den Schnee, durch einen Canyon oder über den Nürburgring.

Gran Turismo erscheint am 2. Oktober 2009 für die PSP und kostet knapp 40 Euro. Es ist außerdem im Playstation Store als Download für 30 Euro verfügbar. Das Spiel wurde von der USK ab null Jahren freigegeben.

Fazit

Bei der mobilen Variante eines so umfangreichen und komplexen Rennspiels wie Gran Turismo rechnet niemand mit einer kompletten Umsetzung aller Features. Dennoch wäre mit etwas längerer Entwicklungszeit mehr drin gewesen. Grafikfehler trüben die ansonsten tolle Optik und das begrenzte Fahrerfeld nimmt den Rennen viel Spannung. Der Zufallsgenerator bei den Autoangeboten nervt und eine etwas schönere Präsentation hätte dem drögen, linearen Solomodus sehr gut getan. Hier haben Wipeout oder Ridge Racer den Sprung auf die PSP viel besser hinbekommen.

Dennoch ist Gran Turismo die mobile Referenz beim Fahrgefühl und beim Angebot an Autos und abwechslungsreichen Strecken. Schade, dass der gelungene Mehrspielermodus auf Offlinerennen begrenzt ist.

 Spieletest: Gran Turismo PSP - nichts als Autos und Strecken
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (Define R6 für 94,90€ + Versand und mit Sichtfenster für 109,90€ + Versand)
  2. 105,89€ (Bestpreis!)
  3. 1.399€ (Vergleichspreis 1.666€)
  4. 84,90€ (Vergleichspreis 93,90€)

UnbekanntGast 31. Okt 2010

Aber man kann die Fahrphysik der Autos auch umstellen (z.B: Anfänger,Profi...) Dadurch...

Offshore 16. Okt 2009

Naja, teilweise ist die Sony-Politik tatsächlich Müll, wie bei allen anderen Herstellern...

John2k 30. Sep 2009

Kann das sein, dass es so wie Duke Nukem Forever ist? :-P

Nintendocast 30. Sep 2009

Das ist doch das gute alte Nintendocast-Intro im Video :D

mw (Golem.de) 29. Sep 2009

Weswegen er auch vom voreingenommenen Tester ausgewählt wurde. ;) Gruß, Michael


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /