Abo
  • Services:
Anzeige

Xerox kauft für 6,4 Milliarden US-Dollar ein

Übernahme von Affiliated Computer Services soll den Umsatz nachhaltig steigern

Für rund 6,4 Milliarden US-Dollar übernimmt Xerox das Unternehmen Affiliated Computer Services (ACS), einen der größten Anbieter für Business-Process-Outsourcing (BPO).

Xerox und ACS haben sich auf die Übernahme verständigt. Dabei bietet Xerox 63,11 US-Dollar, 18,60 US-Dollar in bar zuzüglich 4,935 Xerox-Aktien für eine ACS-Aktie. Das entspricht insgesamt einem Kaufpreis von rund 6,4 Milliarden US-Dollar. ACS macht rund 1 Milliarde US-Dollar Umsatz im Jahr. Somit wächst Xerox nach der Übernahme auf eine Größe von rund 22 Milliarden US-Dollar Jahresumsatz.

Anzeige

Mit der Übernahme will Xerox seinen Umsatz nachhaltig steigern und sich im Bereich Services stärker aufstellen. Zudem sollen auf Basis des geistigen Eigentums von ACS neue Lösungen entwickelt werden. ACS selbst soll als eigenständiges Unternehmen erhalten bleiben.

ACS beschäftigt weltweit rund 74.000 Mitarbeiter.


eye home zur Startseite
TheCritter 29. Okt 2009

Wie kommst du auf 22.000.000.000 Umsatz? Da steht schwarz auf weis dass die nur 1Mrd...

So Nie 28. Sep 2009

Zahlt ACS nur Hungerlöhne oder stimmt die 1 Milliarde Umsatz doch nicht ?

Siga9876 28. Sep 2009

Xeros-Bossin(?) meinte vorhin bei bloomberg/cnbc irgendwas von sie machen Dokumenten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Nürnberg
  2. Loh Services GmbH & Co. KG, Herborn
  3. Travian Games GmbH, München
  4. Cura Unternehmensgruppe, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 559,00€
  2. 359,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Matrix Voice

    Preiswerter mit Spracherkennung experimentieren

  2. LTE

    Telekom führt Narrowband-IoT-Netz in Deutschland ein

  3. Deep Learning

    Wenn die KI besser prügelt als Menschen

  4. Firepower 2100

    Cisco stellt Firewall für KMU-Bereich vor

  5. Autonomes Fahren

    Briten verlieren Versicherungsschutz ohne Software-Update

  6. Kollisionsangriff

    Hashfunktion SHA-1 gebrochen

  7. AVM

    Fritzbox für Super Vectoring weiter nicht verfügbar

  8. Nintendo Switch eingeschaltet

    Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld

  9. Trappist-1

    Der Zwerg und die sieben Planeten

  10. Botnetz

    Wie Mirai Windows als Sprungbrett nutzt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: Mehr Erfahrung sammeln trotz Ausbildung, 3j...

    flike | 19:16

  2. Re: Alternative Fakten?

    MartinGtz | 19:15

  3. Ich habe mir gerade das Produktvideo in voller...

    ckerazor | 19:14

  4. Viel Licht und Schatten

    ubuntu_user | 19:12

  5. Re: Erfahrungsbericht aus der echten Praxis...

    baltasaronmeth | 19:12


  1. 17:37

  2. 17:26

  3. 16:41

  4. 16:28

  5. 15:45

  6. 15:26

  7. 15:13

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel