Abo
  • Services:

US-Regierung fördert den Aufbau des Smart Grid

4,5 Milliarden US-Dollar für intelligentes Stromnetz

Die US-Regierung will den Ausbau eines intelligenten Stromnetzes in den USA beschleunigen. Sie hat im Rahmen ihres Wirtschaftsförderprogramms Stimulus Fördergeld in Milliardenhöhe bereitgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das US-Energieministerium (Department of Energy, DOE) will den Umbau des US-Stromnetzes in ein Smart Grid vorantreiben. Dafür hat das DOE Fördermittel in Höhe von 4,5 Milliarden US-Dollar bereitgestellt, berichtet das Wall Street Journal.

Stellenmarkt
  1. Hoist Finance AB (publ) Niederlassung Deutschland, Duisburg
  2. CTS EVENTIM Solutions GmbH, Bremen

Mit dem staatlichen Geld aus dem Wirtschaftsförderprogramm Stimulus will die US-Regierung die Energieversorger dazu ermuntern, ihre Netze auf Digitaltechnik umzurüsten. Ein digitales Stromnetz soll den Stromverbrauch senken und so die Umwelt schonen.

Nach Angaben des Marktforschungsunternehmens IDC Energy werden US-Energieversorger im laufenden Jahr knapp 11 Milliarden US-Dollar für Computer, Software und zugehörige Dienstleistungen ausgeben. Das sind über 3 Milliarden US-Dollar mehr als im Vorjahr. Er erwarte, dass die staatlichen Fördermittel den Fortschritt von Smart-Grid-Projekten beschleunigen werden, sagte ein hochrangiger Mitarbeiter des Energieversorgers Duke Energy aus Charlotte im US-Bundesstaat North Carolina der Zeitung.

Cisco-Chef John Chambers glaubt, dass der Smart-Grid-Markt "größer wird als das ganze Internet". Der Netzwerkausrüster hat im Frühjahr angekündigt, Infrastrukturlösungen für Smart Grids zu entwickeln.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...
  2. 4,25€

Lars5467457 29. Sep 2009

du bist so dumm, es ist einfach nur köstlich

frankfurterwuer... 28. Sep 2009

Was für eine Definition von Intelligenz verwenden die eigentlich?

Mops 28. Sep 2009

Strom ist teuer. Die Verfügbarkeit begrenzt. Der Bedarf steigt täglich. Also wird in...

Siga9876 28. Sep 2009

Du kannst ja heimlich alte Netzteile kaufen oder das licht überkleben. Ein Schalter...

Sturmflut 28. Sep 2009

Die Stromzähe sind deutlich teurer als z.B. ein DSL-Router und werden natürlich dank der...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping
  2. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  3. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /