Abo
  • Services:

Playstation Portable Room wird das Home für unterwegs

Neue Software für unterwegs bietet Chats und Blogs

Zu Hause ist Home, und draußen können Playstation-Spieler künftig ihren Room mit dabeihaben: Die Communitysoftware für die PSP soll eine virtuelle Wohnung, Chatmöglichkeit mit Freunden und Blogs bieten. Zumindest in Japan.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der Playstation 3 ist die Erlebniswelt Home seit Dezember 2008 geöffnet, jetzt kündigt Sony Computer Entertainment ein Gegenstück für die Playstation Portable an. Sie trägt den Namen Room und soll zumindest über ein paar Elemente des großen Bruders verfügen. So kann der Spieler sein Zimmer mit allerlei Möbelstücken und anderem Krimskrams einrichten und sich dort mit Freunden zum Chat oder auf ein paar Minispiele verabreden.

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen

Außerdem soll es - anders als bei Home - auch Blogs und virtuelle Fotoalben geben. Während Home auf einen halbwegs realistischen Stil setzt, verwendet Room Comicgrafik.

 

Nach aktuellem Stand soll Room gegen Ende 2009 kostenlos per Firmwareupdate für alle Varianten der Playstation Portable erscheinen, also auch für die ab dem 1. Oktober 2009 erhältliche PSP Go. Ob und wann die Software in Europa verfügbar sein wird, ist derzeit unklar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

^Andreas... 29. Sep 2009

Danach sieht es in der Tat aus. Guck Dir mal Cisco Telepresence an. Damit könnte man...

Hotohori 29. Sep 2009

Also dafür, dass Sony mit der PS2 mal aboluter Marktführer war, steht die PS3 wirklich...

Infokrieger 28. Sep 2009

während die richtigen Spielefirmen (MS & Nintendo) sich um die Spiele kümmern, also das...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /