Abo
  • IT-Karriere:

Raumsonden finden Wasser auf dem Mars und dem Mond

Eis unter der Marsobfläche, Wassermoleküle an den Mondpolen

Forschungssonden der amerikanischen Weltraumbehörde Nasa haben Spuren von Wassereis auf dem Mars und dem Mond entdeckt. Auf dem Mars befand sich das gefrorene Wasser direkt unter der Oberfläche. Meteoriten hatten es freigelegt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Mars Reconnaissance Orbiter (MRO) entdeckte das Eis an fünf Stellen auf der Nordhalbkugel des Nachbarplaneten. Das Eis befand sich direkt unter der Oberfläche. Entdeckt wurde das Eis, weil Meteoriten Krater auf der Marsoberfläche hinterlassen und so das Eis freigelegt hatten. Es ist zwar nicht der erste Fund von Wassereis auf dem Mars. Das bisher gefundene Eis befand sich jedoch tiefer im Boden.

Stellenmarkt
  1. Fiducia & GAD IT AG, Münster
  2. Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin

In einigen der Krater erschien das Eis als heller Fleck auf der dunkleren Oberfläche. Die Flecken wurden in den folgenden Wochen jedoch dunkler - ein Anzeichen dafür, dass das Wasser in die dünne Marsatmosphäre verdunstete. Überraschend war der Fundort etwa auf halbem Weg zwischen dem Nordpol und dem Äquator - so weit südlich war bisher noch kein Wasser auf dem Mars gefunden worden.

Die Instrumente des MRO analysierten, dass das Wasser einen Reinheitsgrad von 99 Prozent hatte. Der Wasserfund so weit im Süden des Mars lässt nach Angaben der Wissenschaftler neue Schlüsse auf das frühere Klima des Planeten zu. "Das Eis ist ein Überbleibsel eines feuchteren Klimas, das hier vielleicht noch vor wenigen tausend Jahren geherrscht hat", erklärte Shane Byrne von der Universität des US-Bundesstaates Arizona in Tucson. Bayne gehört zu dem Team, das die hochauflösende Kamera des Orbiters, das High Resolution Imaging Science Experiment (HiRISE), bedient.

Die Wissenschaftler um Byrne haben ihre Entdeckung in der aktuellen Ausgabe des US-Fachmagazins Science beschrieben.

Eis auf dem Mond

Doch nicht nur auf dem Nachbarplaneten, auch auf dem direkten Begleiter der Erde haben die Raumsonden Wassereis ausgemacht: Drei Sonden fanden an den Polen des Mondes Spuren von Wasser und Hydroxyl - das ist ein Molekül, das aus einem Wasserstoff und einem Sauerstoffatom besteht.

"Wenn wir von Wasser auf dem Mond sprechen, meinen wir keine Seen, Ozeane oder auch nur Pfützen. Wasser auf dem Mond heißt Wasser- und Hydroxcylmoleküle, die mit Stein- und Staubmolekülen speziell in den oberen Millimetern der Mondoberfläche interagieren", sagte Carle Pieters von der Brown Universität in Providence im US-Bundesstaat Rhode Island. Brown gehört zu dem Team, das die Daten des Instruments Moon Mineralogy Mapper (M3) auswertet. M3 umkreist den Mond seit Oktober 2008 an Bord der indischen Sonde Chandrayaan-1.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 19,99€
  3. (-78%) 6,50€

m9898 22. Jun 2012

Soll jetzt extra für solche Dämlichkeiten eine Raumsonde auf den Mond geschickt werden?

blubbers 29. Sep 2009

2 Grad wärmer im Jahresmittel ist eine Katastrope für die Ökospähre! Die 2 Grad waren...

sosohoho 29. Sep 2009

Wie gesagt, Deine Aussage ist falsch und das steht auch in dem von Dir zitierten Text...

Tantalus 29. Sep 2009

Dafür ist der Flug sauteuer... :-/ Gruß Tantalus

MarsPhotoJournal 29. Sep 2009

Achso Doom 3 aus dem Gesichtspunkt betrachtet dann ja - hoffen wir das die Erforschung...


Folgen Sie uns
       


Red Magic 3 - Test

Das Red Magic 3 richtet sich an Gamer - dank der Topausstattung und eines Preises von nur 480 Euro ist das Smartphone aber generell lohnenswert.

Red Magic 3 - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Apple kauft Startup Drive.ai
  2. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  3. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos

    •  /