Abo
  • Services:

Batterie aus Papier

Zellulose aus grünen Algen überzogen mit Polypyrrole

An einer leichten, ökologischen und preiswerten Batterie aus nichtmetallischem Material arbeiten Forscher der Universität Uppsala. Sie setzen dabei auf eine spezielle Form von Zellulose, dem Grundstoff von Papier.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Forscher um Albert Mihranyan beschreiben in ihrem Aufsatz Ultrafast All-Polymer Paper-Based Batteries in der Oktober-Ausgabe des Journals Nano Letters den Einsatz des Polymers Polypyrrole (PPy), das bislang als zu ineffizient für kommerzielle Batterien eingeschätzt wurde.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Bremen
  2. comemso GmbH, Ostfildern

Dabei trugen die Forscher auf das PPy großflächig ein Substrat auf und stellten fest, dass bei genauer Abstimmung der Schichtdicke die Kapazität sowie die Ladungs- und Entladungsraten deutlich verbessert werden können. Der Schlüssel sei eine sehr gleichmäßig und ununterbrochene Nano-Schicht von PPy auf einzelnen Zellulosefasern.

Diese Fasern lassen sich dennoch zu Papierbögen verarbeiten, wobei die Forscher auf eine spezielle Form von Zellulose setzen, die aus einer speziellen Spezies der grünen Alge gewonnen wurde. Sie verfügt über eine etwa 100-mal so große Oberfläche wie die in herkömmlichem Papier genutzte Zellulose.

Eine Batterie auf Basis dieser Technik soll sich beispielsweise in flexibler Elektronik integriert in Kleidung einsetzen lassen. Zudem ließen sich aus großflächigen Elektroden günstige Stromspeicher herstellen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

Hotohori 29. Sep 2009

Wie hier schon Jemand schrieb: man kann Papier auch anders falten und dann beliebig oft. ;)

LarusNagel 28. Sep 2009

Uppsala ist der Names des Ortes! Nicht der Name der Universität. http://de.wikipedia.org...

Pappenheimer 28. Sep 2009

Ich seh es schon kommen. Durch einen Produktionsfehler in der Papierfabrik werden die...

Amperestunde 28. Sep 2009

Wenn ich korrekt gezählt habe ist das jetzt die dritte news auf golem zu diesem thema...

JenzBenz 28. Sep 2009

Hmm. Also ist dieses Algenpapier Sau rau. Nja, für Batterieren sicherlich ok, aber die...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /