Abo
  • IT-Karriere:

Telecom Italia sucht weiter einen Käufer für Alice

Hansenet verdient wieder Geld

Die zum Verkauf stehende Telecom-Italia-Tochter Hansenet verdient wieder Geld. In den letzten vier Monaten habe das unter der Marke Alice auftretende Unternehmen mehr Geld eingenommen als ausgegeben, meldet die Welt.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir haben den Turnaround geschafft", zitiert die Welt Hansenet-Chef Paolo Ferrari. Er leitet seit März das Deutschlandgeschäft von Telecom Italia, für das der Mutterkonzern seit vergangenem Dezember einen Käufer sucht. Bislang ohne Erfolg.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig
  2. Hays AG, Stuttgart

Die Telecom Italia will durch den Verkauf einiger Landestöchter die eigenen Schulden verringern, die bei rund 34 Milliarden Euro liegen. Der Verkauf von Hansenet gestaltet sich aber offenbar schwieriger als angenommen: "Das ist nicht die beste Zeit für Verkäufe", sagte ein Hansenet-Manager der Welt.

Rund 1 Milliarde Euro wollte Telecom Italia ursprünglich für seine deutsche Tochter, habe sich von dieser Preisvorstellung aber mittlerweile verabschiedet. Laut Welt schätzen Experten den Wert des Unternehmens auf rund 500 Millionen Euro, denn das Unternehmen leide noch immer unter der Übernahme der 2,4 Millionen AOL-Internetnutzer für 675 Millionen Euro.

Zudem verliert Hansenet nach Informationen der Welt derzeit monatlich mehrere Tausend Kunden. Ein Stellenabbau sei derzeit nicht geplant.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-57%) 6,50€
  3. 4,60€

ableben2k4 28. Sep 2009

... Um gottes Willen, nein. Wir sind froh, von der Terrorkom weg zu sein. Und wer bei...

alice 28. Sep 2009

du hast recht. hotline rufe ich sowiesop nicht an können ja auch nicht viel mehr als du...


Folgen Sie uns
       


Mordhau Gameplay

Klirrende Klingen und packende Kämpfe mit bis zu 64 Spielern bietet das in einem mittelalterlichen Szenario angesiedelte Actionspiel Mordhau.

Mordhau Gameplay Video aufrufen
Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    •  /