• IT-Karriere:
  • Services:

Radeon HD 5870 X2 - Konkurrenz für Geforce GTX-295

AMD hat Dual-GPU-Lösung 'Hemlock' erstmals präsentiert

Für Ende 2009 sind laut einer chinesischen Website Radeon-HD-5870-X2-Grafikkarten mit zwei Grafikchips zu erwarten. Während einer DirectX-11-Veranstaltung soll AMD ein erstes Muster in Aktion gezeigt haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits mit der Radeon HD 5870 kann AMD alle bisherigen Single-GPU-Lösungen übertrumpfen, wie unter anderem der 5870-Test von Golem.de gezeigt hat. Zudem handelt es sich um die ersten DirectX-11-kompatiblen Grafikkarten.

Stellenmarkt
  1. BruderhausDiakonie - Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen
  2. Polizeipräsidium Oberbayern Süd, Weilheim, Rosenheim

Um den Doppel-GPU-Grafikkarten mit Nvidia Geforce GTX-295 etwas entgegensetzen zu können, wird AMD laut Enet zum Jahresende noch eine X2-Variante mit zwei RV870-Grafikchips ("Cypress") auf einer Platine auf den Markt bringen - mit zusätzlicher Stromversorgung über das PC-Netzteil, wie es auch bei den X2-Karten der 3000er und 4000er Serien der Fall ist.

Auf einer DirectX11-Veranstaltung zeigte AMD Enet zufolge erstmals eine Radeon HD 5870 X2 in Aktion. Eine mit 1.920 x 1.200 Bildpunkten ohne Kantenglättung laufende, aufwendige Cryengine-3-Techdemo soll sehr flüssig gelaufen sein.

Die Radeon HD 5870 X2 trägt den Codenamen Hemlock und soll im vierten Quartal 2009 für unter 500 US-Dollar auf den Markt kommen, zitiert Enet aus einer AMD-Roadmap. Enet hat Fotos von der 5870 X2 veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€
  2. 4,32€
  3. (u. a. F1 2019 Anniversary Edition für 26,99€, Jurassic World Evolution Deluxe Edition für 15...
  4. 19,95€

toxic999 17. Feb 2010

Naja man kann kein PC mit ner Konsole vergleichen.....

^Andreas... 29. Sep 2009

Auch da gäbe es ja Lösungen: http://edel-grafikkarten.de/de/ATI/HD-4890?xeaffc...

Iruwen 28. Sep 2009

Die 5870 ist schon 1cm breiter als eine GTX 295.

HD user 28. Sep 2009

offensichtlich... oder glaubst du die Graka hersteller verbrennen aus spaß noch nen paar...

firehorse 28. Sep 2009

Oder S-H... bei mir standen unter Erststimme auch nur CDU(CDU) - SPD - FDP - Grüne/B90...


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

    •  /