Abo
  • Services:

Kampfansage an Apple: Mozilla-Entwickler gehen zu Palm

Dion Almaer und Ben Galbraith wollen WebOS voranbringen

Die beiden Mozilla-Entwickler und Ajaxian-Gründer Dion Almaer und Ben Galbraith heuern bei Palm an. Sie wollen dafür sorgen, dass Palms WebOS die beste mobile Plattform für Entwickler wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Vor rund einem Jahr heuerten Dion Almaer und Ben Galbraith bei Mozilla an und widmeten sich dort der Entwicklung einer neuen Generation von Entwicklerwerkzeugen. Das Ergebnis ihrer Arbeit heißt Bespin und ist ein webbasierter Code-Editor, der es erlaubt, dass mehrere Entwickler parallel am gleichen Code arbeiten.

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München
  2. Software AG, Darmstadt

Nun wechseln die beiden zu Palm, um dort die Leitung des Teams Developer-Relations zu übernehmen. Palms Führung habe verstanden, was es bedeutet, das offene Internet auf mobile Geräte zu bringen, begründen Almear und Galbraith ihren Schritt.

Das darf man durchaus als Kampfansage an Apple verstehen, denn beide kritisieren, dass einige Anbieter im mobilen Bereich auf proprietäre APIs setzen, um ihre Machtstellung auszubauen und zu diktieren, welche Art von Applikationen auf Geräten laufen. Dem soll WebOS etwas entgegensetzen.

Ihr Projekt Bespin soll dennoch weiterleben, es sei bei Mozilla in guten Händen und habe bereits eine aktive Schar von Entwicklern hinter sich.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

so-isses 28. Sep 2009

Man kann zu den Entwicklern stehen, wie man will: Auf jeden Fall macht diese Entscheidung...

so-isses 28. Sep 2009

iphone ist das Paradebeispiel einer restriktiven Plattform, die nur vom Willen Apples...

Siga9876 27. Sep 2009

Du hast also schon die erste Hälfte des Postings nicht verstanden ? Die zweite Hälfte war...

IT-Soccer 27. Sep 2009

...da kann nicht mal ein VFB Oldenbrück was ausrichten.

firehorse 26. Sep 2009

machst Du es Dir. Solange es noch Menschen gibt die nicht nur der Kohle hinterherrennen...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /