Abo
  • Services:

IMHO: Wählen pro Internet

Onlinethemen stehen am Sonntag mit zur Bundestagswahl

In zwei Tagen sind die Wahlen zum Deutschen Bundestag, abgestimmt wird dabei auch über die Zukunft des Internets in Deutschland. Wer nicht mitwählt, überlässt das Feld Internetausdruckern und anderen Ahnungslosen.

Artikel veröffentlicht am ,

Beim legendär langweiligen Kanzlerduell hat das Internet keine Rolle gespielt. Weder Angela Merkel noch Frank-Walter Steinmeier verloren ein Wort zum Thema, wurden allerdings auch nicht danach gefragt.

Stellenmarkt
  1. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, österreichische Alpenregion
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn

Dabei hätte es sogar zwischen diesen beiden genug Streitstoff zum Thema Online gegeben: Vorratsdatenspeicherung, Jugendschutz, Internetsperren und Netzneutralität sind die prominentesten Themen. Real geht es also um Überwachung, sogenannte Killerspiele, Zensur und die Handyrechnung - Themen, die fast jeden Bürger tangieren. Und es sind Themen, die für die Zukunft dieses Landes wichtiger sind als Dienstwagenskandale, Koalitionsspekulationen oder selbst Managergehälter. Onlinethemen sind so wichtig, dass sie auch Grundlage für die diesjährige Wahlentscheidung sein können.

Es ist ärgerlich, dass im Bundestagswahlkampf ein echter Austausch über Web & Co. kaum stattgefunden hat. Die einzige Ausnahme ist die Piratenpartei, die das Internet nicht nur in den Mittelpunkt stellt, sondern sich gleich ganz darauf beschränkt.

Dabei gibt es teils massive Unterschiede in den Positionen der politischen Lager. Wer noch einmal nachschauen möchte: Golem.de hat die Positionen von Piratenpartei, Die Linke, Grüne, FDP, SPD und CDU/CSU im Bundestagswahl-2009-Special zusammengefasst.

Dann bleibt nur noch eines: wählen gehen. Denn schlimmer als Internetausdrucker sind: Wahlverweigerer.

IMHO = In My Humble Opinion (Meiner bescheidenen Meinung nach)



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. 4,99€
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

Wikifan 30. Sep 2009

Doch, genau das schreibt man, weil SPD, Grüne und CDU in den letzten sechs Jahren...

äfdepe 28. Sep 2009

Hi Sweeney, du hast definitiv was in den falschen Hals bekommen. Du urteilst erstens zu...

WLAN surfer 28. Sep 2009

Die CDU/CSU ist an der Macht und jetzt gehts ab: - Der Beckstein verbietet Killerspiele...

Semd 28. Sep 2009

Wenn sie ihre Versprechen auch halten würde, wäre das ja auch gut so. Allerdings zeigt...

Der Kaiser! 28. Sep 2009

Game over.


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  2. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung
  3. Hades Canyon Intel bringt NUC mit dedizierter GPU

    •  /