Abo
  • Services:

Google geht gegen angepasste Android-Versionen vor

CyanogenMod darf keine angepassten Android-ROMs mehr veröffentlichen

Das Projekt CyanogenMod hat den Zorn von Google auf sich gezogen. Das Projekt bietet angepasste Versionen von Android an. Google bemängelt, Closed-Source-Applikationen würden ohne Lizenz weitergegeben. Wie es mit dem Projekt weitergeht, ist derzeit unklar.

Artikel veröffentlicht am ,

Vor allem die direkt von Google stammenden Closed-Source-Applikationen haben den Unmut des Konzerns ausgelöst, berichtet das Fachblog Android And Me. Google wirft den Machern von CyanogenMod vor, Applikationen wie Google Mail, Google Talk, Youtube und Android Market ohne entsprechende Lizenzen verteilt zu haben. Das Projekt wehrt sich dagegen mit dem Argument, dass die angepassten Android-Versionen ausschließlich für Android-Geräte geeignet sind und die Google-Applikationen für diese Geräte lizenziert wurden.

Das Projekt versucht nun mit Google eine Lösung zu finden, damit CyanogenMod weiterhin angepasste Android-Versionen anbieten kann. Unter Android-Fans stößt Googles Vorgehen auf Unverständnis. Sie sehen, dass Android durch das Projekt verbessert wird. Einige fragen sich, warum Google das Projekt nicht direkt in die Android-Arbeiten einbindet, statt gegen CyanogenMod vorzugehen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Dockin Bluetooth-Lautsprecher)
  2. (heute u. a. Be quiet Silent Base 601 104,90€, Zyxel-Switch 44,99€)
  3. (Zugang für die ganze Familie!)
  4. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)

sn4fu 29. Sep 2009

Da geht das Problem schon los, "Fair Use" ist kein Recht, sondern nur Spielregeln welche...

sn4fu 29. Sep 2009

Magst du diese dreiste Behauptung begruenden, oder wolltest du einfach pauschal Alle...

omg 26. Sep 2009

wer keine ahnung hat sollte lieber die klappe halten

___void___ 26. Sep 2009

Oder das Modell von freetz http://www.freetz.org/ wäre auch denkbar. Man benötigt die...

autoren 26. Sep 2009

Ja und nein. Du hast vollkommen Recht wenn es um die Lizenzierung von Teilapplikationen...


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /