Abo
  • Services:

Google geht gegen angepasste Android-Versionen vor

CyanogenMod darf keine angepassten Android-ROMs mehr veröffentlichen

Das Projekt CyanogenMod hat den Zorn von Google auf sich gezogen. Das Projekt bietet angepasste Versionen von Android an. Google bemängelt, Closed-Source-Applikationen würden ohne Lizenz weitergegeben. Wie es mit dem Projekt weitergeht, ist derzeit unklar.

Artikel veröffentlicht am ,

Vor allem die direkt von Google stammenden Closed-Source-Applikationen haben den Unmut des Konzerns ausgelöst, berichtet das Fachblog Android And Me. Google wirft den Machern von CyanogenMod vor, Applikationen wie Google Mail, Google Talk, Youtube und Android Market ohne entsprechende Lizenzen verteilt zu haben. Das Projekt wehrt sich dagegen mit dem Argument, dass die angepassten Android-Versionen ausschließlich für Android-Geräte geeignet sind und die Google-Applikationen für diese Geräte lizenziert wurden.

Das Projekt versucht nun mit Google eine Lösung zu finden, damit CyanogenMod weiterhin angepasste Android-Versionen anbieten kann. Unter Android-Fans stößt Googles Vorgehen auf Unverständnis. Sie sehen, dass Android durch das Projekt verbessert wird. Einige fragen sich, warum Google das Projekt nicht direkt in die Android-Arbeiten einbindet, statt gegen CyanogenMod vorzugehen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€
  2. 499€ + Versand
  3. (-80%) 3,99€
  4. 55,00€ (Bestpreis!)

sn4fu 29. Sep 2009

Da geht das Problem schon los, "Fair Use" ist kein Recht, sondern nur Spielregeln welche...

sn4fu 29. Sep 2009

Magst du diese dreiste Behauptung begruenden, oder wolltest du einfach pauschal Alle...

omg 26. Sep 2009

wer keine ahnung hat sollte lieber die klappe halten

___void___ 26. Sep 2009

Oder das Modell von freetz http://www.freetz.org/ wäre auch denkbar. Man benötigt die...

autoren 26. Sep 2009

Ja und nein. Du hast vollkommen Recht wenn es um die Lizenzierung von Teilapplikationen...


Folgen Sie uns
       


Cryorig Taku - Test

Das Cryorig Taku ist ein ungewöhnliches Desktop-Gehäuse, bei dem die Montage leider fummelig ausfällt.

Cryorig Taku - Test Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. Mobilfunk Nokia erwartet ersten 5G-Start noch dieses Jahr in den USA
  2. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  3. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzug ist erschreckend unspektakulär
Coradia iLint
Alstoms Brennstoffzellenzug ist "erschreckend unspektakulär"

Ein Nahverkehrszug mit Elektroantrieb ist eigentlich keine Erwähnung wert, dieser jedoch schon: Der vom französischen Konzern Alstom entwickelte Coradia iLint hat einen Antrieb mit Brennstoffzelle. Wir sind mitgefahren.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Alternativer Antrieb Toyota zeigt Brennstoffzellenauto und Bus
  2. General Motors Surus bringt Brennstoffzellen in autonome Lkw
  3. Alternative Antriebe Hyundai baut Brennstoffzellen-SUV mit 580 km Reichweite

    •  /