Abo
  • Services:

Kein UMD-Umtausch, Händlerboykott: PSP Go hat Startprobleme

Größte australische Spielefachkette will die PSP Go nicht anbieten

Anders als angekündigt bietet Sony für Besitzer von UMDs für die Playstation Portable doch keine Umtauschmöglichkeit in Onlineshopversionen. Besonders treue Fans der Plattform dürfte das ärgern. Außerdem gibt es in einigen Ländern für das Handheld einen Händlerboykott.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer jetzt schon eine Playstation Portable und viele Spiele auf dem proprietären Datenträgerformat UMD besitzt, hat ein Problem: Anders als öffentlich angekündigt will Sony Computer Entertainment (SCE) den Spielern nun doch keine Möglichkeit bieten, die Programme im Rahmen einer Umtauschaktion auf den Account im Playstation Network zu transferieren, berichtet Kotaku.com. Das wäre aber nötig, damit Besitzer einer laufwerklosen PSP Go auf ihre bereits gekauften Spiele zugreifen können.

 

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

SCE hatte noch im Sommer 2009, nach der Präsentation der PSP Go auf der Spielemesse E3 in Los Angeles, angedeutet, dass es eine solche Umtauschmöglichkeit geben wird. Angedacht waren damals laut Gerüchten beispielsweise Einrichtungen in Spieleläden oder Elektronikmärkten, an denen der Tausch hätte abgewickelt werden können. Andere denkbare Möglichkeiten wären, dass Spieler ihre UMDs an Sony schicken und dafür die Onlinegutschriften erhalten.

Für die PSP Go bedeutet die Entscheidung ein Handicap beim Verkaufsstart am 1. Oktober 2009. Ein weiteres ist der recht hohe Preis, der bei rund 250 Euro liegt. Außerdem gibt es in einigen Ländern Widerstand vom Handel gegen das Gerät. Die australische Niederlassung der Spielefachkette EB World (hierzulande Gamestop) will die PSP Go beispielsweise nicht anbieten, weil die darauf erzielbaren Softwareumsätze nicht bei ihr realisiert werden können. Gerüchte, wonach auch die deutschen Ketten Media Markt und Saturn die PSP Go nicht anbieten, haben sich auf Nachfrage von Golem.de allerdings als falsch erwiesen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

el lobo 04. Okt 2009

Habe mir 2005 eine PSP in Japan besorgt, diese ist nun seit ca. 3 Wochen defekt. Eine PSP...

MS-Admin 28. Sep 2009

dass es am Markt keine ernsthafte Alternative zu dem Tiel gibt. Technisch ist das Teil...

MS-Admin 28. Sep 2009

Ein offener Standard (hat zwar nur Sony implementiert, könnte aber wirklich jeder...

TheGoD 25. Sep 2009

Sony möchte also das ich als Kunde um Ihren nicht funktionierenden Kopierschutz zu...

NochMalZusammen 25. Sep 2009

Tjo. Shit happends, Wunder geschehn :-)


Folgen Sie uns
       


HP Omen X Emporium 65 Gaming-Fernseher - Hands on

Wir haben uns den übergroßen 144-Hz-Gaming-TV von HP auf der CES 2019 näher angesehen.

HP Omen X Emporium 65 Gaming-Fernseher - Hands on Video aufrufen
Rohstoffe: Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?
Rohstoffe
Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?

Für den Bau von Elektroautos werden Rohstoffe benötigt, die aus Ländern kommen, in denen oft menschenunwürdige Arbeitsbedingungen herrschen. Einige Hersteller bemühen sich zwar, fair abgebaute Rohstoffe zu verwenden. Einfach ist das aber nicht, wie das Beispiel von Kobalt zeigt.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Implosion Fabrication MIT-Forscher schrumpfen Objekte
  2. Meeresverschmutzung The Ocean Cleanup sammelt keinen Plastikmüll im Pazifik
  3. Elowan Pflanze steuert Roboter

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Recruiting: Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
Recruiting
Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Digitalisierung und demografischer Wandel machen es Arbeitgebern immer schwerer, passende Kandidaten für freie Stellen zu finden. Künstliche Intelligenz soll helfen, den Recruiting-Prozess ganz neu aufzusetzen.
Von Markus Kammermeier

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

    •  /