Abo
  • Services:

Zubehör für PSP Go vorgestellt

Adapter für älteres PSP-Zubehör und ein Headset

Neues Gerät, neues Zubehör: Sony hat für die bald erscheinende PSP Go einen "Converter Cable Adaptor" vorgestellt. Das halbkreisförmige Ding soll es Spielern ermöglichen, Accessoires für die bislang erhältlichen Playstation Portables an der "Go"-Variante zu verwenden. Außerdem gibt es frische Informationen zum Spieleangebot.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Converter Cable Adaptor für die PSP Go soll im Dezember 2009 in Japan und Anfang 2010 in den USA und Europa auf den Markt kommen. Der Zusatz für die PSP Go erlaubt es dem Spieler, seine für die Vorgängermodelle der Playstation Portable gekauften Accessoires auch an die Go anzuschließen - etwa ein GPS-Modul oder die Kamera. Der Converter soll in Japan 1.980 Yen (rund 15 Euro) kosten. Außerdem bietet Sony speziell für die PSP Go zu den gleichen Terminen einen Bluetooth Stereo Head-set Receiver für 4.980 Yen (rund 37 Euro) an.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Techem Energy Services GmbH, Bielefeld, Eschborn

Die PSP Go kommt am 1. Oktober 2009 auf den Markt. Das Gerät verfügt anders als seine Vorgänger nicht mehr über ein Laufwerk, sondern muss über den Onlineshop des Playstation Network mit Software gefüttert werden. Ein Großteil der bislang auf UMD veröffentlichten Spiele und alle künftigen sollen über die digitale Distribution erhältlich sein. Der Preis der PSP Go liegt bei rund 250 Euro.

Im Rahmen der Tokyo Game Show hat Sony Computer Entertainment bekanntgegeben, wie viele Spiele beim Start des Handhelds im Playstation Store zur Verfügung stehen werden. In den USA sollen es rund 700 Titel sein und in Japan 400. Zahlen für Europa wurden nicht mitgeteilt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 4,25€

michi_prinz 11. Dez 2011

hallo ! äm ich bin neu hier . :) also meine frage lautet ! wann kommt der adapter in...

vorbeisegelnder 06. Okt 2009

warte doch einfach bis psp utopia kommt ^^

rubbeldiekatz 24. Sep 2009

*lol* und dann haste einen ziegelstein in der hand. portable fail!

OFF-Topic 24. Sep 2009

Sony wollte doch mitte 2009 eine PSP Tastatur rausbringen. Wiss jeamnd wie es da aussihet...

c80 24. Sep 2009

im Text steht 4.980 Yen = 37


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /