• IT-Karriere:
  • Services:

Zubehör für PSP Go vorgestellt

Adapter für älteres PSP-Zubehör und ein Headset

Neues Gerät, neues Zubehör: Sony hat für die bald erscheinende PSP Go einen "Converter Cable Adaptor" vorgestellt. Das halbkreisförmige Ding soll es Spielern ermöglichen, Accessoires für die bislang erhältlichen Playstation Portables an der "Go"-Variante zu verwenden. Außerdem gibt es frische Informationen zum Spieleangebot.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Converter Cable Adaptor für die PSP Go soll im Dezember 2009 in Japan und Anfang 2010 in den USA und Europa auf den Markt kommen. Der Zusatz für die PSP Go erlaubt es dem Spieler, seine für die Vorgängermodelle der Playstation Portable gekauften Accessoires auch an die Go anzuschließen - etwa ein GPS-Modul oder die Kamera. Der Converter soll in Japan 1.980 Yen (rund 15 Euro) kosten. Außerdem bietet Sony speziell für die PSP Go zu den gleichen Terminen einen Bluetooth Stereo Head-set Receiver für 4.980 Yen (rund 37 Euro) an.

Stellenmarkt
  1. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim (Köln/Düsseldorf), Stuttgart oder München
  2. Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG, Regensburg

Die PSP Go kommt am 1. Oktober 2009 auf den Markt. Das Gerät verfügt anders als seine Vorgänger nicht mehr über ein Laufwerk, sondern muss über den Onlineshop des Playstation Network mit Software gefüttert werden. Ein Großteil der bislang auf UMD veröffentlichten Spiele und alle künftigen sollen über die digitale Distribution erhältlich sein. Der Preis der PSP Go liegt bei rund 250 Euro.

Im Rahmen der Tokyo Game Show hat Sony Computer Entertainment bekanntgegeben, wie viele Spiele beim Start des Handhelds im Playstation Store zur Verfügung stehen werden. In den USA sollen es rund 700 Titel sein und in Japan 400. Zahlen für Europa wurden nicht mitgeteilt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 52,99€
  2. 20,49€
  3. 2,49€
  4. (-70%) 5,99€

michi_prinz 11. Dez 2011

hallo ! äm ich bin neu hier . :) also meine frage lautet ! wann kommt der adapter in...

vorbeisegelnder 06. Okt 2009

warte doch einfach bis psp utopia kommt ^^

rubbeldiekatz 24. Sep 2009

*lol* und dann haste einen ziegelstein in der hand. portable fail!

OFF-Topic 24. Sep 2009

Sony wollte doch mitte 2009 eine PSP Tastatur rausbringen. Wiss jeamnd wie es da aussihet...

c80 24. Sep 2009

im Text steht 4.980 Yen = 37


Folgen Sie uns
       


Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man mit DeepFaceLab arbeitet.

Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

    •  /