Abo
  • Services:

Zubehör für PSP Go vorgestellt

Adapter für älteres PSP-Zubehör und ein Headset

Neues Gerät, neues Zubehör: Sony hat für die bald erscheinende PSP Go einen "Converter Cable Adaptor" vorgestellt. Das halbkreisförmige Ding soll es Spielern ermöglichen, Accessoires für die bislang erhältlichen Playstation Portables an der "Go"-Variante zu verwenden. Außerdem gibt es frische Informationen zum Spieleangebot.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Converter Cable Adaptor für die PSP Go soll im Dezember 2009 in Japan und Anfang 2010 in den USA und Europa auf den Markt kommen. Der Zusatz für die PSP Go erlaubt es dem Spieler, seine für die Vorgängermodelle der Playstation Portable gekauften Accessoires auch an die Go anzuschließen - etwa ein GPS-Modul oder die Kamera. Der Converter soll in Japan 1.980 Yen (rund 15 Euro) kosten. Außerdem bietet Sony speziell für die PSP Go zu den gleichen Terminen einen Bluetooth Stereo Head-set Receiver für 4.980 Yen (rund 37 Euro) an.

Stellenmarkt
  1. DIAMOS AG, Sulzbach
  2. pco Personal Computer Organisation GmbH & Co. KG, Osnabrück

Die PSP Go kommt am 1. Oktober 2009 auf den Markt. Das Gerät verfügt anders als seine Vorgänger nicht mehr über ein Laufwerk, sondern muss über den Onlineshop des Playstation Network mit Software gefüttert werden. Ein Großteil der bislang auf UMD veröffentlichten Spiele und alle künftigen sollen über die digitale Distribution erhältlich sein. Der Preis der PSP Go liegt bei rund 250 Euro.

Im Rahmen der Tokyo Game Show hat Sony Computer Entertainment bekanntgegeben, wie viele Spiele beim Start des Handhelds im Playstation Store zur Verfügung stehen werden. In den USA sollen es rund 700 Titel sein und in Japan 400. Zahlen für Europa wurden nicht mitgeteilt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

michi_prinz 11. Dez 2011

hallo ! äm ich bin neu hier . :) also meine frage lautet ! wann kommt der adapter in...

vorbeisegelnder 06. Okt 2009

warte doch einfach bis psp utopia kommt ^^

rubbeldiekatz 24. Sep 2009

*lol* und dann haste einen ziegelstein in der hand. portable fail!

OFF-Topic 24. Sep 2009

Sony wollte doch mitte 2009 eine PSP Tastatur rausbringen. Wiss jeamnd wie es da aussihet...

c80 24. Sep 2009

im Text steht 4.980 Yen = 37


Folgen Sie uns
       


Anno 1800 angespielt

Anno 1800 in der Vorschau: Wir konnten Blue Bytes Aufbautitel einige Zeit lang spielen, genauer gesagt, bis einschließlich der dritten von fünf Zivilisationsstufen. Anno 1800 orientiert sich mehr an Anno 1404 und nicht an den in der Zukunft angesiedelten direkten Vorgängern.

Anno 1800 angespielt Video aufrufen
Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

    •  /