Abo
  • IT-Karriere:

Australische Rechenzentren überstehen Sandsturm

Vorsichtsmaßnahmen verhinderten Ausfälle

Australiens Südosten sah gestern rot: Ein Sturm trug riesige Mengen Sand aus dem Inneren des Kontinents in die Bundesstaaten Neusüdwales und Queensland. Da die Betreiber der großen Rechenzentren Vorsichtsmaßnahmen getroffen hatten, kam es zu keinen Ausfällen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Sandsturm, der gestern über den Südosten Australiens hinweggezogen ist, hat die großen Rechenzentren Sydney und Brisbane weitgehend unbehelligt gelassen, berichtet der australische Branchendienst iTnews. In zwei Rechenzentren habe es falschen Alarm wegen der vielen Staubpartikel in der Luft gegeben, berichteten die Betreiber Optus und CBA. Der größte entstandene Schaden sind zugesetzte Luftfilter in den Belüftungssystemen.

Stellenmarkt
  1. mpex GmbH, Berlin
  2. Erwin Renz Metallwarenfabrik GmbH & Co. KG, Kirchberg / Murr

Allerdings hatten die Betreiber der Rechenzentren zuvor Maßnahmen zum Schutz ihrer Anlagen ergriffen. Dazu gehörte etwa ein eingeschränkter Zutritt zu den Gebäuden. Wenn die Türen geschlossen blieben, könne eben weniger Staub eindringen, erklärte Frank Crawford, der beim Betreiber ac3 für die Infrastruktur zuständig ist.

Sorge um Rauchmelder

Seine größte Sorge seien die Klimaanlage und die Brandmeldeanlage gewesen, sagte Con Dalamangas, Technikchef von manageNET, dem Nachrichtenportal. Die Betreiber hatten deshalb die Systeme abgeschaltet, die Luft von außen in die Gebäude leiten, um zu verhindern, dass darüber Sand eindringen konnte. Daneben hatten einige die automatischen Löschsysteme von den Rauchmeldern entkoppelt. Rauchmelder reagieren auf die Partikeldichte in der Luft. Zu viel Staub hätte also einen falschen Feueralarm und damit auch das Löschgas auslösen können. Wäre wirklich ein Feuer ausgebrochen, hätten die Mitarbeiter, die ohnehin in höchste Alarmbereitschaft versetzt waren, das Löschsystem eben von Hand aktivieren müssen, erklärte Aidan Tudehope, Geschäftsführer von Macquarie Telecom.

Einig waren sich die Betreiber über die Aufgabe, die vor ihnen liegt, wenn der Sturm abgezogen ist: die Filter der Belüftungsanlagen vom Sand reinigen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 11,00€
  2. 137,70€
  3. 3,99€
  4. (-83%) 2,50€

L.B.L 30. Sep 2009

Ich fand die Nachricht gut. Es war etwas aus einer anderen Welt, exotisch, es gab ein...

Himmelarschundz... 24. Sep 2009

Zustimm. Ist schon mal interessant das es im RZ auch sehr spannend werden kann. ^^ Aber...

DSDS 24. Sep 2009

I shame me so for my English.


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019)

Das Ideapad S540 hat ein fast unsichtbares Touchpad, das einige Schwierigkeiten bereitet. Doch ist das Gerät trotzdem ein gutes Ryzen-Notebook? Golem.de schaut es sich an.

Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. IAA 2019 PS-Wahn statt Visionen

    •  /