Abo
  • Services:

Motion Controller und Natal - Spiele und Partner angekündigt

Bewegungssteuerung für PS3 und Xbox 360 auf der Tokyo Game Show

Sony Computer Entertainment und Microsoft rühren auf der Tokyo Game Show (TGS) kräftig die Trommel für ihre kameragestützten Spielsteuerungssysteme Motion Controller und Project Natal. Während Microsoft angab, wer für Natal Xbox-360-Spiele entwickelt, nannte Sony konkrete Motion-Controller-Titel für die Playstation 3.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft hat Anfang Juni 2009 die ersten Natal-Pakete an Spielepublisher geschickt. Natal wurde auf der diesjährigen E3 angekündigt und setzt auf eine RGB-Kamera mit Tiefensensor und Multi-Array-Mikrofon. Als Auge für die Xbox 360 soll Natal Eingabegeräte besser als bisherige Kamerasysteme ersetzen können - der vor der Kamera stehende Körper des Spielers ist das Eingabegerät, was Golem.de bereits auf der Gamescom ausprobieren durfte.

 

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Grasbrunn
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn, Darmstadt

In Tokio gab es zwar weiterhin keinen offiziellen Natal-Einführungstermin, dafür aber eine Liste der Publisher, die derzeit Natal-Spiele für die Xbox 360 entwickeln. Dazu zählen Activision Blizzard, Bethesda Softworks, Capcom, Disney Interactive, Electronic Arts, Konami, MTV Games, Namco Bandai, Sega, Square Enix, THQ und Ubisoft. Vermutlich wird Microsoft die Natal-Hardware ab Mitte 2010 offiziell einführen, diesen Termin plauderte Bill Gates in einem Interview aus.

Sony Computer Entertainment hat auf der TGS die Auslieferung des eigenen Motion Controllers für das Frühjahr 2010 bestätigt. Unternehmenschef Kazuo Hirai hatte das bereits Ende August 2009 angekündigt. Dafür verriet Sony nun, welche eigenen Motion-Controller-Titel von SCE Worldwide Studios für 2010 zu erwarten sind - und welche Spiele nachträglich zum Motion Controller kompatibel gemacht werden.

 

Zu den neuen, zum Motion Controller zumindest kompatiblen oder direkt dafür entwickelten neuen Spielen zählen Ape Escape, Echochrome 2, Eccentric Slider, Sing and Draw, Champions of Time, Motion Party, The Shoot und Tower. Sony weist darauf hin, dass es sich noch um die Arbeitstitel der Spiele handelt - Gleiches gilt weiterhin für den Motion Controller, der unter einem anderen Namen eingeführt werden könnte.

Per Onlineupdate über das Playstation Network (PSN) sollen die Spiele Pain, Flower, Hustle Kings, High Velocity Bowling und Eyepet um Motion-Controller-Unterstützung erweitert werden. Auch Sony gibt an, viele Publisher für Motion Control gewonnen zu haben, eine aktuelle Liste wurde anlässlich der TGS nicht veröffentlicht.

Der Motion Controller für die Playstation 3 wird zusammen mit dem Playstation Eye eingesetzt. Diese Kamera verfügt zwar auch über ein aufwendiges Mikrofon, aber nicht über die Tiefeninformationen, die von Natal mittels Infrarot erkannt werden und die räumliche Zuordnung auch von teils verdeckten Objekten ermöglichen. Eine Gesichts- und Spracherkennung versprechen beide.

Anders als bei Natal steht der PS3-Spieler aber nicht mit leeren Händen vor dem Bildschirm, sondern nimmt den Motion Controller in die Hand. Dieses Eingabegerät ähnelt zwar Nintendos Wiimote, kann jedoch deutlich mehr. Er erkennt nicht nur Bewegungen, sondern mit Hilfe der Kamera auch seine Position im Raum.

Dafür enthält der Motion Controller zwei Bewegungs- und zwei Beschleunigungssensoren sowie ein Drei-Achsen-Gyroskop für die Lageerkennung. Die Kugel auf der Oberseite des Controllers dient der Erkennung durch die Kamera und kann mit Leuchtsignalen auch dem Spieler visuelle Statusinformationen liefern. Weiteres Feedback liefert das Rumble-Feature, das dem der Dualshock-Controller ähnelt.

Mit der PS3 ist der Motion Controller über Bluetooth verbunden, ein fest eingebauter Lithium-Ionen-Akku versorgt ihn mit Energie.

Sowohl Microsoft als auch Sony Computer Entertainment erhoffen sich sehr viel von ihren neuen Bewegungssteuerungssystemen - sie sind zwar im Vergleich zu Nintendo Nachzügler, wollen jedoch über das hinausgehen, was die Wii-Steuerung selbst mit Wii Motion Plus bietet. Dazu steht beiden Konsolen auch deutlich mehr Rechenleistung als der kleinen Wii zur Verfügung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 77€ (Vergleichspreis 97€)
  2. 39,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...
  3. für 185€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. MSI Z370 Tomahawk für 119€ statt 143,89€ im Vergleich und Kingston A1000 240 GB M.2...

Mathias 10. Okt 2009

Jetzt unter der Domain: http://www.xbox360-natal-community.de erreichbar.

realTwinny 24. Sep 2009

Durch die Wii ist noch niemand schlanker geworden. Das ist nur ein Verkaufsgag. Aber es...

tunnelblick 24. Sep 2009

ja, es gibt eine threadview. diese ist dazu da, damit man posts hierarchisch darstellen...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /