Abo
  • Services:

Flash-Nachfolger: Samsung startet Massenproduktion von PRAM

Schneller als NOR-Flash, stromsparender als DRAM

Samsung hat mit der Massenproduktion von PRAM begonnen. Die "Phase-change Random Access Memory"-Module sollen nach dem Willen von Samsung NOR-Flash ablösen. Der nichtflüchtige Speicher ist so schnell wie RAM.

Artikel veröffentlicht am ,

Samsungs PRAM-Produktion startet mit Speichermodulen mit 512 MBit Kapazität. Einen entsprechenden PRAM-Prototypen hatte Samsung bereits 2006 gezeigt. Die neue Speichertechnik soll sich durch hohe Geschwindigkeit bei geringer Leistungsaufnahme auszeichnen und, geht es nach Samsung, NOR-Flash in mobilen Endgeräten ersetzen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Dresden
  2. Bosch Gruppe, Berlin

Samsungs PRAM-Modul mit 512 MBit ist laut Hersteller in der Lage, 64 Kilowords (KWs) in 80 Millisekunden zu löschen und wäre damit rund zehnmal schneller als NOR-Flash. Speichersegmente von 5 MByte soll PRAM rund fünfmal schneller löschen und wiederbeschreiben können als NOR-Flash.

Die Akkulaufzeit von Smartphones soll sich durch den Einsatz von PRAM um rund 20 Prozent verlängern lassen, da sie damit weniger Strom benötigen als mit DRAM, verspricht Samsung.

Samsung fertigt seine PRAM-Module in 60-Nanometer-Technik, die auch bei der Herstellung von NOR-Flash zum Einsatz kommt. Künftige PRAM-Generationen sollen in kleineren Strukturgrößen hergestellt werden.

Im Vergleich zu anderen Speichertechniken, die ebenfalls als Flash-Nachfolger gehandelt werden, soll PRAM deutlich besser skalierbar sein. Zudem soll PRAM im Vergleich mit Flash-Speicher eine rund zehnmal längere Lebensdauer besitzen. Samsung übersetzt PRAM auch mit "Perfect RAM".

Samsung erwartet, dass PRAM vor allem im Handybereich und anderen mobilen Endgeräten zum Einsatz kommen wird. Entsprechende Geräte sollen von der höheren Geschwindigkeit spürbar profitieren.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

IhrName9999 25. Sep 2009

Meingott ist das schlecht ... dauernd "Selber!" rufen wie ein beleidigter, 12jähriger...

Lebensdauer 25. Sep 2009

Selbst 100 mal länger kann es halten. Fakt bleibt aber weiterhin unbrauchbar bleibt es...

IhrName9999 24. Sep 2009

Ich bin schon lange kein Junge mehr. Gegenfrage : merkst du nicht dass du dich immer mehr...

IhrName9999 24. Sep 2009

Nicht drauf reinfallen ... er hatte ca. 30 Minuten lang Zeit weil der Lehrer gerade nicht...

xhantus404 24. Sep 2009

wie toll, ein troll.


Folgen Sie uns
       


Alexa-App für Windows 10 ausprobiert

Wir stellen Alexa über die neue Windows-10-App einige Fragen und natürlich erzählt sie auch wie immer einen Witz.

Alexa-App für Windows 10 ausprobiert Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    •  /