Abo
  • Services:

Neues User-Interface für Firefox

Kombinierter Stop- und Reload-Button

Die Knöpfe Stop und Reload werden vereint, je nach aktuellem Ladezustand ergibt sich eine andere Funktion, symbolisiert durch ein entsprechendes Piktogramm.

Heimattab

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH, Darmstadt

Zudem soll ein neuer Home-Button zusammen mit einem Hometab eingeführt werden, das die Heimatseite des Nutzers beinhaltet. Dieses Heimattab soll zunächst recht einfach gehalten werden und einen festen Platz in der Tab-Leiste bekommen. Jeder Klick auf eine URL im Heimattab soll in einem neuen Tab geöffnet werden.

Fortschrittslinien statt Balken

Der Fortschrittsbalken soll durch Fortschrittslinien ersetzt werden. Sie sollen unter der Location-Bar des aktuell geöffneten Tabs sowie oberhalb jedes anderen Tabs angeordnet werden und den Ladestatus zeigen, auch von Tabs, die nicht im Vordergrund sind.

Zudem ist ein neues UI für Benachrichtigungen geplant. Firefox 3.7 soll hier einen Zwischenschritt gehen und alle Nachrichten auf Browserebene in eine neue Notification Bar verfrachten. Benachrichtigungen auf Seitenebene sollen in den Page-Button integriert werde.

Firefox 4.0 geht noch einen Schritt weiter

Die für Firefox 3.7 geplanten Änderungen am User-Interface sind aber nur ein erster Schritt, der nächste folgt den aktuellen Plänen nach mit Firefox 4.0. Dann soll Firefox noch stärker an Windows angepasst werden, aber es sind auch einige größere UI-Änderungen geplant.

So ist vorgesehen, die Location-Bar mit der Search-Bar zu vereinen, ähnlich wie es Chrome mit seiner Omnibox tut. Zudem sollen die Funktionen Stop, Neu-Laden und Go in einem Knopf vereint werden.

 Neues User-Interface für FirefoxNeues User-Interface für Firefox 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 86,80€)
  2. 49,90€ + 5,99€ Versand oder versankostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Bestpreis!)
  3. (Prime Video)
  4. 185€ (Bestpreis!)

Lokke 15. Apr 2010

aber warum redet jeder nur von chrome? iron ist doch wesentlich besser :D chrom ohne...

Helmutk 03. Okt 2009

Scheint genau zu stimmen. Mozilla goes Microsoft. Das, was man da sieht, ist echt schon...

GodsBoss 26. Sep 2009

Also, ich möchte vor allem zu deinen umfangreichen Argumente was schreiben. Ich finde nur...

ChilliConCarne 26. Sep 2009

Zum zweiten mal: Fx im Standarbuild -> nativ GTK, da GTK genutzt wird. Fx mit QT gebaut...

Der Kaiser! 25. Sep 2009

Tja. Und meiner ist es nicht.


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /