• IT-Karriere:
  • Services:

iTunes 9.0.1 korrigiert mehrere Programmfehler

Gefährliches Sicherheitsloch beim Öffnen von Wiedergabelisten

Nach dem Erscheinen von iTunes 9 muss Apple eine Reihe von Programmfehlern in der Software beseitigen. Dazu gehört auch ein gefährliches Sicherheitsloch, das von Angreifern zum Ausführen von Schadcode missbraucht werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Sicherheitslücke in iTunes tritt bei der Verarbeitung von Wiedergabelistendateien mit der Endung .pls auf. Wird eine entsprechend präparierte pls-Datei mit iTunes geöffnet, kann ein Unbefugter beliebigen Programmcode auf dem betreffenden System ausführen. Mit iTunes 9.0.1 soll der Fehler beseitigt werden.

Stellenmarkt
  1. Stiftung Kirchliches Rechenzentrum Südwestdeutschland, Eggenstein-Leopoldshafen
  2. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München, Stuttgart

Zudem werden mit iTunes 9.0.1 Fehler beim Zugriff auf den iTunes Store behoben und auch das Sortieren von Alben soll wieder reibungslos funktionieren. Auch das Synchronisieren von Applikationen oder Podcasts zwischen iTunes und angeschlossenen Geräten machte Probleme, die Apple nun korrigiert hat. Generell soll die Software nach dem Update schneller arbeiten. Unerwartete Programmbeendigungen sollen nicht mehr vorkommen und die Software hat weitere kleinere Optimierungen erhalten.

Die Version 9.0.1 von iTunes steht ab sofort für Windows und MacOS X zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. DJI Drohnen und Cams, Philips-TVs, Gesellschaftsspiele)
  2. (aktuell u. a. Corsair Scimitar Pro RGB Maus 39,99€)
  3. 99,00€
  4. (u. a. Need for Speed Most Wanted, NfS: The Run, Mass Effect 3, Dragon Age 2, Kingdoms of Amalur...

ichunddu 24. Nov 2010

Itunes ist echt der größte schrott den es gibt jedesmal wenn ich mein iphone anschließen...

Hmmpf 24. Sep 2009

...so wie palm hält sich der poster halt nicht an standards, deshalb heissts "USB...


Folgen Sie uns
       


Silent Hill (1999) - Golem retro

Wir haben einen Ausflug ins beschauliche Silent Hill gemacht - und ins Jahr 1999.

Silent Hill (1999) - Golem retro Video aufrufen
Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

    •  /