Abo
  • Services:

Google Sync: Google-Mail-Push für iPhone und Windows Mobile

Ergänzung der Push-Funktionen von Google Sync

Innerhalb von Google Sync werden nun auch E-Mails aus Google Mail per Push-Verfahren an ein iPhone oder Windows-Mobile-Gerät übertragen. Seit Februar 2009 werden bereits Kalender- und Kontaktdaten über Google Sync zu iPhones und Windows-Mobile-Smartphones übermittelt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Push-Technik in Google Sync überträgt sämtliche Änderungen im Kalender, dem Adressbuch und neuerdings auch neue Nachrichten in Google Mail innerhalb kürzester Zeit auf das Mobiltelefon. Der Nutzer muss die Daten also nicht manuell abrufen. Google verwendet dafür Microsofts Exchange-Activesync-Protokoll.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Vor der Nutzung der Funktion rät Google ausdrücklich dazu, zuvor alle Daten auf dem Mobiltelefon zu sichern, um ungewollten Datenverlust zu verhindern. Denn viele Mobiltelefone erlauben nur die Nutzung eines Activesync-Kontos, so dass bei der Einrichtung von Google Sync bestehende Daten überschrieben werden können.

Google Sync für das iPhone und für Windows-Mobile-Geräte steht über m.google.com/sync bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

rogerrabbit 17. Aug 2010

in safari auf m.google.com/sync wechseln sprache auf english US ändern und dann kannst...

Rüdiger 08. Okt 2009

dh da steht eine 24h online verbindung die AKKU frisst 24 h lang? Hmm nicht gerade effektiv.

scoido 06. Okt 2009

auf meinem HTC Touch Pro (XDA Diamond Pro) kommt aber die Meldung, dass mein Gerät Google...

Stitscher 24. Sep 2009

Lol. Das spricht die pure Unkenntnis. :D

AnstandsWauwau 23. Sep 2009

Jeder anständige Informatiker-Ingeneur vor seinem Komputer, der seine UI-losen...


Folgen Sie uns
       


Ladevorgang beim Audi E-Tron

Wie schnell lässt sich der neue Audi E-Tron tatsächlich laden?

Ladevorgang beim Audi E-Tron Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /