Abo
  • IT-Karriere:

iTunes-Krieg: Palm hält sich nicht an USB-Regularien

USB-IF sieht in Apples Verhalten keinen Verstoß gegen USB-Standard

Das "USB Implementors Forum" (USB-IF) sieht Palms Vorgehen im iTunes-Krieg kritisch. Weil sich der Palm Pre als Apple-Gerät ausgibt, damit ein Datenaustausch mit Apples iTunes-Software möglich ist, verletzt der Hersteller die USB-Standards, heißt es vom USB-IF. Mit einer Beschwerde beim USB-IF wollte Palm eigentlich Apple eine Verletzung des USB-Standards nachweisen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das "USB Implementors Forum" (USB-IF) sieht keine Verletzung des USB-Standards, wenn Apple über die Herstellerkennung idVendor abfragt, ob ein an einen PC angeschlossenes USB-Gerät tatsächlich von Apple stammt, berichtet das Wall Street Journal Blog All Things Digital. Über diesen Weg will der Hersteller sicherstellen, dass sich nur Apple-eigene Geräte mit iTunes synchronisieren lassen. Palm hatte das WebOS-Smartphone mit einer Funktion angekündigt, die es erlaubt, Daten auch mit iTunes auszutauschen. Das funktionierte auch, bis Apple eine neue iTunes-Version veröffentlichte, die das Pre-Smartphone von einem iTunes-Datenaustausch ausgeschlossen hatte.

 

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Lindau, Lindau am Bodensee
  2. ENERCON GmbH, Aurich

Als Reaktion darauf hatte Palm WebOS 1.1 für das Pre-Smartphone veröffentlicht und Pre-Nutzer konnten ihre Musikdaten wieder mit iTunes 8.2.1 abgleichen. Zudem hatte Palm eine Beschwerde beim USB Implementors Forum (USB-IF) eingereicht, in der das Verhalten von Apple kritisiert wurde. Palm warf Apple vor, dass die Aussperrung anderer Geräte gegen USB-Standards verstoße.

Das USB-IF sieht allerdings nun im Vorgehen Palms einen Verstoß gegen die Regularien, weil sich die Pre-Smartphones als Apple-Geräte ausgeben. Die Regularien schreiben aber nach USB-IF-Angaben vor, dass ein Hersteller nur die eigene Bezeichnung in der Herstellerkennung idVendor verwenden darf. Nun hat Palm eine Woche Zeit, sich zu den Vorwürfen zu äußern.

Mit dem Update auf iTunes 9 hatte Apple den Datenaustausch zwischen iTunes und Pre erst kürzlich wieder deaktiviert. Seitdem warten die Besitzer von Pre-Smartphones darauf, dass Palm ein WebOS-Update veröffentlicht, mit dem ein Datenabgleich zwischen iTunes wieder möglich ist.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€
  2. 59,99€
  3. ab 17,99€
  4. 799,90€

AlexNofftz 25. Sep 2009

Das stimmt, allerdings wäre ein Amarok für iPhone ein Traum... :-)

MM 24. Sep 2009

Wenn es nur um die Verwaltung von Musik geht ist der Media Monkey eine klasse...

fdds 24. Sep 2009

ach komm jetz verzapf doch keinen Bullshit. Angenommen jemand hat das volle Paket Apple...

deus-ex 24. Sep 2009

Ganz so ist es ja nun auch nicht mehr. Der iPod ist wohl einer der wenigen Player der...

deus-ex 24. Sep 2009

...weil Sie zu faul waren eine eigene Verwaltungssoftware zu entwickeln und mitzuliefern.


Folgen Sie uns
       


Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test

Wir haben sechs neue Bluetooth-Hörstöpsel getestet. Mit dabei sind Modelle von Sennheiser, Audio Technica, Master & Dynamic sowie HMD Global. Aber auch zwei Modelle kleinerer Startups sind vertreten. Und eines davon hat uns bezüglich der Akkulaufzeit sehr überrascht. Kein anderer von uns getesteter Bluetooth-Hörstöpsel hat bisher eine vergleichbar lange Akkulaufzeit zu bieten - wir kamen auf Werte von bis zu 11,5 Stunden statt der sonst üblichen drei bis fünf Stunden.

Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
    Anno 1800 im Test
    Super aufgebaut

    Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
    Von Peter Steinlechner

    1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
    2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
    3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

    Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
    Online-Banking
    In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

    Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
    Von Andreas Sebayang

    1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

      •  /