Abo
  • Services:

Schnelleres 3D-Modelling mit Sketchup 7.1

Verbessertes Rendering, Collada- und KMZ-Verarbeitung sowie Street-View-Texturen

Sketchup 7.1 ist da - die neue Version von Googles 3D-Editor beseitigt Fehler und bringt neue Funktionen mit sich. Auch das kostenpflichtige Sketchup Pro nebst zugehörigem Layout 2.1 wurden erweitert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die überarbeitete Rendering-Engine von Sketchup 7.1 erleichtert die Arbeit mit umfangreichen 3D-Modellen. Abhängig von der Hardwareleistung und dem in Bearbeitung befindlichen 3D-Modell sollen Aktionen wie Orbiting, Zooming und Zeichnen schneller und weicher vonstatten gehen. In den meisten Fällen wird sich Sketchup 7.1 laut Produktmanager John Bacus zackiger anfühlen, wenn mit umfangreichen Geometriedaten gearbeitet werde.

 

Stellenmarkt
  1. Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saar, Butzbach
  2. Dataport, Bremen, Hamburg (Home-Office möglich)

Außerdem kann Sketchup 7.1 nun auch die Dateiformate Collada und KMZ importieren und exportieren. Collada ist ein offenes 3D-Dateiformat und KMZ ist das Standarddateiformat für 3D-Modelle mit eingebetteten Geodaten.

Zudem können nun mit der Funktion "Get Photo Texture" 3D-Objekte mit Street-View-Fotos aus der Google-Maps-Datenbank texturiert werden. Bacus bezeichnet das als "gruselig-cool".

Googles kostenlose und von Nutzern erweiterbare Onlinedatenbank 3D Warehouse kann nun auch Gebäude anzeigen, die sich in der Nähe des Gebäudes befinden, an dem der Nutzer selbst gerade arbeitet. Teile von 3D-Modellen lassen sich nun zudem in das 3D-Warenhaus laden, ohne dass diese erst als separate Dateien gespeichert werden müssen. Das soll beispielsweise dann praktisch sein, wenn mehrere Gebäude gleichzeitig bearbeitet werden.

 

Benutzer des kostenpflichtigen Sketchup Pro erhalten ebenfalls ein kostenloses Update auf die Versionsnummer 7.1. Damit wird auch das zugehörige Dokumentationstool Layout auf die Version 2.1 aktualisiert, es enthält unter anderem eine neue Funktion zum einfacheren Dimensionieren von Modellen und zum Erstellen von Maßzeichnungen.

Ideen für Verbesserungen und neue Funktionen für Sketchup sammelt das Entwicklerteam auf einer Webseite.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€

ctek 14. Okt 2009

kannst du mal Links zu WINGS / POV posten ? Ich hab Steckup noch nicht probiert...

Carl Weathers 23. Sep 2009

Arghhhhhh!!


Folgen Sie uns
       


Dirt Rally 2.0 angespielt

In Köln konnten wir das nahezu fertige Dirt Rally 2.0 ausführlich anspielen und mit den Entwicklern reden.

Dirt Rally 2.0 angespielt Video aufrufen
Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
  2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

    •  /