Abo
  • Services:

Schnelleres 3D-Modelling mit Sketchup 7.1

Verbessertes Rendering, Collada- und KMZ-Verarbeitung sowie Street-View-Texturen

Sketchup 7.1 ist da - die neue Version von Googles 3D-Editor beseitigt Fehler und bringt neue Funktionen mit sich. Auch das kostenpflichtige Sketchup Pro nebst zugehörigem Layout 2.1 wurden erweitert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die überarbeitete Rendering-Engine von Sketchup 7.1 erleichtert die Arbeit mit umfangreichen 3D-Modellen. Abhängig von der Hardwareleistung und dem in Bearbeitung befindlichen 3D-Modell sollen Aktionen wie Orbiting, Zooming und Zeichnen schneller und weicher vonstatten gehen. In den meisten Fällen wird sich Sketchup 7.1 laut Produktmanager John Bacus zackiger anfühlen, wenn mit umfangreichen Geometriedaten gearbeitet werde.

 

Stellenmarkt
  1. Hanseatisches Personalkontor, Schwenningen
  2. Gartenbau-Versicherung VVaG, Wiesbaden

Außerdem kann Sketchup 7.1 nun auch die Dateiformate Collada und KMZ importieren und exportieren. Collada ist ein offenes 3D-Dateiformat und KMZ ist das Standarddateiformat für 3D-Modelle mit eingebetteten Geodaten.

Zudem können nun mit der Funktion "Get Photo Texture" 3D-Objekte mit Street-View-Fotos aus der Google-Maps-Datenbank texturiert werden. Bacus bezeichnet das als "gruselig-cool".

Googles kostenlose und von Nutzern erweiterbare Onlinedatenbank 3D Warehouse kann nun auch Gebäude anzeigen, die sich in der Nähe des Gebäudes befinden, an dem der Nutzer selbst gerade arbeitet. Teile von 3D-Modellen lassen sich nun zudem in das 3D-Warenhaus laden, ohne dass diese erst als separate Dateien gespeichert werden müssen. Das soll beispielsweise dann praktisch sein, wenn mehrere Gebäude gleichzeitig bearbeitet werden.

 

Benutzer des kostenpflichtigen Sketchup Pro erhalten ebenfalls ein kostenloses Update auf die Versionsnummer 7.1. Damit wird auch das zugehörige Dokumentationstool Layout auf die Version 2.1 aktualisiert, es enthält unter anderem eine neue Funktion zum einfacheren Dimensionieren von Modellen und zum Erstellen von Maßzeichnungen.

Ideen für Verbesserungen und neue Funktionen für Sketchup sammelt das Entwicklerteam auf einer Webseite.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249,90€ + Versand (im Preisvergleich über 280€)
  2. 229,90€ + 5,99€ Versand
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. bei Alternate.de

ctek 14. Okt 2009

kannst du mal Links zu WINGS / POV posten ? Ich hab Steckup noch nicht probiert...

Carl Weathers 23. Sep 2009

Arghhhhhh!!


Folgen Sie uns
       


PUBG für Smartphones - Test

Wir testen PUBG für Smartphones - eine sehr gute Umsetzung der ursprünglichen Version für PC und Konsole.

PUBG für Smartphones - Test Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /