Abo
  • Services:

Corels Painter 11 nun auch auf Deutsch zu haben

Boxversion kommt Mitte Oktober 2009 in den Handel

Sieben Monate hat Corel gebraucht, um die Malsoftware Painter 11 auch in deutscher Sprache anbieten zu können. Ab sofort steht die Software als Downloadversion zum Kauf bereit, Boxversionen sollen Mitte Oktober 2009 in die Regale kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Painter 11 erhielt neue, frei bestimmbare Pinselformen, neue Maluntergründe sowie Auswahlwerkzeuge. Mit den Verbesserungen soll die Arbeit von Grafikern unterstützt werden. Mit Painter wird am Bildschirm das Malen mit Kohle, Ölfarben und Acryl auf Papier und anderen Medien simuliert. Dabei können Farben aus einer Palette aufgenommen, vermischt und aufgetragen werden.

Painter 11 steht für Windows und MacOS ab sofort als Downloadversion zur Verfügung. Die Vollversion kostet rund 416 Euro, das Upgrade von einer Vorversion gibt es für 213 Euro. Wer die Boxversion kaufen will, muss noch bis Mitte Oktober 2009 warten, erst dann wird es die Software im Laden geben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 45,99€
  2. (u. a. Fractal Design Meshfy Light Tint 69,90€)

Peterle1 23. Sep 2009

Es handelt sich um Corel. Reicht das als Grund? *g*

RaiseLee 23. Sep 2009

Glaub ich dir sofort, andere Programme sehen aber auch auf Windows XP gut aus (ich meine...

Unrasiert 23. Sep 2009

Man kann im PS dem Pinsel eine Textur verpassen, was ihm einen Leinwandeffekt gibt...


Folgen Sie uns
       


The Division 2 - Test

The Division 2 ist ein spektakuläres Spiel - und um einiges besser als der Vorgänger.

The Division 2 - Test Video aufrufen
Windenergie: Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
Windenergie
Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten

Fast 200 Windkraft-Patente tragen den Namen von Henrik Stiesdal. Nachdem er bei Siemens als Technikchef ausgestiegen ist, will der Däne nun die Stromerzeugung auf See revolutionieren.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  2. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise
  3. Windenergie Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Galaxy S10e im Test: Samsungs kleines feines Top-Smartphone
Galaxy S10e im Test
Samsungs kleines feines Top-Smartphone

Mit dem Galaxy S10e bietet Samsung auch ein kompaktes Modell seiner neuen Oberklasse-Smartphone-Serie an. Beim Gerät gibt es zwar ein paar Abstriche bei der Hardware, es liegt aber fantastisch in der Hand und macht super Fotos - für uns der klare Geheimtipp der neuen Reihe.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Samsungs LPDDR4X-Speicher fasst 12 GByte
  2. Non-Volatile Memory Samsung liefert eMRAM aus
  3. Faltbare Smartphones Samsung soll gratis Display-Ersatz für Galaxy Fold erwägen

Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test: Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test
Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro

Die Geforce GTX 1660 Ti von Zotac ist eine der günstigen Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur, dennoch erhalten Käufer ein empfehlenswertes Modell: Der leise Pixelbeschleuniger rechnet praktisch so flott wie übertaktete Modelle, braucht aber weniger Energie.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
  3. Metro Exodus im Technik-Test Richtiges Raytracing rockt

    •  /