Abo
  • Services:

Denon AVR-4810 - vernetzter 11.3-Kanal-Receiver

Ab Oktober 2009 lieferbar

Denons neuer Oberklasse-AV-Receiver AVR-4810 steht kurz vor der Auslieferung. Mit ihm sollen sich Luxusheimkinos mit 11.3-Kanal-Raumklang und Cinemascope realisieren lassen - zu einem entsprechenden Preis.

Artikel veröffentlicht am ,

Im AVR-4810 arbeitet Anchor Bay Technologies' (ABT) VRS-Videoprozessor und skaliert analoges und digitales Videomaterial auf bis zu 1080p. Eine Rauschreduktion soll zudem das Bild aufwerten. Wie der günstigere AVR-4310 unterstützt auch der AVR-4810 das Cinemascope-Bildformat 2,35:1 für Projektoren mit anamorphen Vorsatzlinsen. Das Gerät bietet unter anderem sechs HDMI-1.3a-Eingänge und zwei gleichzeitig nutzbare HDMI-1.3a-Ausgänge.

Stellenmarkt
  1. Eckelmann AG, Wiesbaden
  2. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München

Der Denon AVR-4810 soll die Möglichkeiten der Raumklangtechnik Audyssey DSX durch seine elf Kanäle voll ausnutzen. Der AV-Receiver verbindet ein 7.1-System, zwei Höhenlautsprecher und - ein zusätzlicher 2-Kanal-Verstärker vorausgesetzt - zwei Wide-Lautsprecher, die außen neben den normalen Frontlautsprechern platziert werden. Das soll dem Heimkino zu einem besonderen Raumklang verhelfen.

Auch der zusätzliche Höhenlautsprecher von Dolby Pro Logic IIz wird unterstützt. Dazu kommen Decoder unter anderem für Dolby TrueHD und DTS-HD Master Audio.

Netzwerk und Multi-Room

Der AVR-4810 kann Musik und Fotos aus dem Netzwerk abspielen, empfängt neben herkömmlichen Radiosendern auch Internetradiosender und unterstützt auch die Musikplattform Napster. Das US-Modell AVR-4810CI bietet zusätzlich einen Zugang zum für Europäer nicht zugänglichen Streaming-Dienst Rhapsody.

Über USB-Anschlüsse lassen sich auch iPod und iPhone als Audioquellen anschließen. Der AVR-4810 lässt sich zudem mittels Browser fernsteuern und kann Firmwareupdates über das Internet beziehen.

Auch dieser neue AV-Receiver kann mehrere Zimmer mit Bild und Ton versorgen. Zudem kann er Denon-eigene Netzwerkclients ansteuern, um über Ethernet oder WLAN (IEEE 802.11b/g) weitere Zimmer auch synchron mit Musik versorgen zu können. Als Beispiele nennt Denon seine ebenfalls neuen Streaming-Clients und iPod-Docking-Stations ASD-51N (Ethernet) und ASD-51W (WLAN/Ethernet), die Audiodateien, Bilder und Internetradio empfangen und auf Fernsehern und Stereoanlagen wiedergeben können.

Denon will den AVR-4810 ab Oktober 2009 für 2.999 Euro verkaufen - mit silbernem oder schwarzem Gehäuse. Die beiden neuen Streaming-Clients mit iPod-Docking-Station kosten 249 (ASD-51N) oder 299 Euro (ASD-51W).



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 164,90€ + Versand

qwertz1 13. Jan 2011

Für weitere Räume?

DerBeantworter 23. Sep 2009

ANTWORT: JA, einfach mal bei Google nach >>Scaler<< suchen und du findest z.B. DAS hier...

1st1 23. Sep 2009

Das Ding wäre perfekt, wenn es noch einen Mediacenter-Extender für Vista/Win7 eingebaut...

Siga9876 23. Sep 2009

Darauf kommt es nicht an. Es geht hier ja nicht um konstruktive Diskussion. Sondern um...

knock 23. Sep 2009

Accuphase ist schon ok, aber du willst nicht allen ernstes Burmester und McIntosh als...


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /