Abo
  • Services:

Ehemalige eBay-Chefin will Schwarzenegger ablösen

Meg Whitman will im Gouverneurswahlkampf 2010 antreten

Meg Whitman will Nachfolgerin von Arnold Schwarzenegger werden: Die ehemalige eBay-Chefin hat bekanntgegeben, dass sie für die republikanische Partei bei der Wahl zum Gouverneur des US-Bundesstaates Kalifornien im Jahr 2010 antreten will.

Artikel veröffentlicht am ,

Whitman bewirbt sich zunächst um die Kandidatur für die Gouverneurswahl. Mögliche Rivalen um die Kandidatur der republikanischen Partei sind Steve Poizner, der gegenwärtig die Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen in Kalifornien leitet, und Tom Campbell, ein ehemaliger Kongressabgeordneter, der heute Dekan des Wirtschaftsfachbreichs der Universität von Kalifornien in Berkeley ist, berichtet der US-Branchendienst Cnet. Der gegenwärtige Amtsinhaber Arnold Schwarzenegger kann zu der kommenden Wahl nicht mehr antreten, da er bereits in seiner zweiten Amtsperiode ist.

Gerüchte um Whitmans politische Ambitionen hatte es bereits Anfang des Jahres gegeben, als sie ihre Ämter beim Onlineauktionshaus niedergelegt hatte. Whitman hatte sich bereits im US-Präsidentschaftswahlkampf 2009 für die Republikaner engagiert: Während der Vorwahlen hatte sie Mitt Romney unterstützt. Nach dessen Niederlage hatte sie im Wahlkampf den republikanischen Kandidaten John McCain beraten.



Anzeige
Top-Angebote

lalalalalala 23. Sep 2009

Das heisst, du gehst davon aus, dass eine Präsidentschaftskandidatur Schwarzeneggers die...

xsosos 23. Sep 2009

Da kann man das Land gleich über ebay abwickeln, pleite sind sie ja schon.

TrollWiese 23. Sep 2009

In Terminator 4 hat Arni doch gar nicht mehr mitgespielt... *scnr* *duck* *wegmorph*

SIga9876 23. Sep 2009

Wenn es in Californien wieder mal brennt, wie jeden Herbst (oder war es Sommer) landen...

Goil 23. Sep 2009

Nicht nur die Amis, auch wir halten uns "Politiker" denen das Allgemeinwohl sonst wo...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /