• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Halo 3 ODST - die große Actionspiel-Abzocke

Ego-Shooter bietet spannende Kämpfe auf Basis veralteter Technik

Zwei DVDs, mehrere steuerbare Figuren in der Solokampagne, ein großer neuer Multiplayermodus und viele kleine - das klingt nach jeder Menge Gegenwert fürs Geld. Ist es aber nicht, zumal Entwickler Bungie den Master Chief weggelassen hat und alte Fehler wiederholt.

Artikel veröffentlicht am ,

Halo 3 ODST (Xbox 360)
Halo 3 ODST (Xbox 360)
Wer sind eigentlich diese Typen, die rund um Helden wie den Master Chief im großen Krieg der Menschheit gegen die Allianz der Covenant-Außerirdischen kämpfen? Die sich mit dicken Schießprügeln und leichter Rüstung auf vielfach größere Monsteraliens stürzen, am Steuer von Fahr- oder Flugvehikeln durch Gegnerhorden jagen und normalerweise einen leisen Tod nach dem anderen sterben?

 

Inhalt:
  1. Spieletest: Halo 3 ODST - die große Actionspiel-Abzocke
  2. Spieletest: Halo 3 ODST - die große Actionspiel-Abzocke

In der Kampagne von Halo 3 ODST lernt der Spieler ein paar dieser Marines persönlich kennen - denn anders als bislang in der Halo-Reihe steuert man dort nicht den Master Chief aus der Ich-Perspektive, sondern abwechselnd die Mitglieder eines kleinen Kampftrupps. Das Programm sollte ursprünglich als Erweiterung für Halo 3 erscheinen, jetzt hat es Microsoft in Form einer um Multiplayerinhalte erweiterten, selbstständig lauffähigen und zwei DVDs umfassenden Version veröffentlicht.

Die Handlung von ODST (Orbital Drop Shock Troopers) ist vor Teil 3 der Reihe angesiedelt, ebenfalls in der Erdenstadt New Mombasa. Spieler steuern zuerst den "Anfänger", also ein neues Mitglied der Shock Trooper, die sich mit kleinen Kapseln direkt in den Kampfschauplatz befördern lassen. Im aktuellen Fall läuft etwas schief, der Spieler steht allein in einem Geschäftsviertel und hat die Aufgabe, nach und nach seine Kameraden zu finden. Nach ein paar Gefechten springt die Handlung zu einer dieser anderen Personen, und so geht es dann - immer wieder mit dem Anfänger als zentralen Punkt - reihum; der heißt im englischen Original übrigens Rookie, was freundlicher und cooler klingt als in der deutschen Übersetzung.

Die Stimmung in ODST ist die meiste Zeit gedrückt, immer wieder hat es der Spieler mit Tod und Verlust zu tun - die ruhige Musik passt hervorragend zu der Atmosphäre. Die Action geht trotzdem unbeschwert von der Hand und orientiert sich durchgehend an Halo 3: Mit dem Sturmgewehr oder erbeuteten Alienwaffen in der Heldenfaust liefert sich der Spieler die bekannten Gefechte mit Aliens. Er hat es mit kleinen, leicht erschreckbaren Zwerggegnern ebenso zu tun wie mit riesigen Kampfkreaturen; zwischendurch geht es gelegentlich auch mal im Vehikel an die außerirdischen Kragen. Wer mag, tritt mit einem Kumpel im Zweier-Koopmodus an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Halo 3 ODST - die große Actionspiel-Abzocke 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 111€
  2. (zu jedem Artikel aus der Aktion gibt es einen weiteren geschenkt)
  3. (aktuell u. a. Death Stranding PS4 für 39,99€ und PS4-Controller verschiedene Farben für 42...
  4. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)

L. 11. Dez 2009

Hmm. Hast du dir den Dienst mal genauer angesehen? Also ich finde, dass die Möglichkeit...

bottisland 17. Nov 2009

Seh ich ganz genau so. Grafisch ist das auch vollkommen ok (Batman sieht aus wie ein...

zicki 19. Okt 2009

auch die deutsche version ist mit 40 Euro doch nicht teuer! Zumal das Spiel komplett...

Hannes_aut 11. Okt 2009

wenn es für die Xbox360 einen Maus und Tastatursupport gäbe, hätte ich schon längst auf...

~jaja~ 23. Sep 2009

Du bist doch dämlich. Der Kerl war 1964 42 Jahre alt gewesen. Also ist er 1922 geboren...


Folgen Sie uns
       


Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch)

Der Befehl: "Mehr Kaffee!" zeigt tatsächlich mehr Kaffee.

Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch) Video aufrufen
Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

    •  /