Abo
  • Services:

Paint.Net 3.5: Oberfläche an Vista und Windows 7 angepasst

Betaversion der kostenlosen Bildbearbeitungssoftware verfügbar

Von der Windows-Bildbearbeitungssoftware Paint.Net 3.5 steht eine Betaversion zum Ausprobieren bereit. Die Bedienoberfläche wurde stärker an Windows Vista und Windows 7 angepasst und seit der Alphaversion wurden zahlreiche Veränderungen rund um die Textfunktionen vorgenommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Bedienoberfläche ist an Windows Vista und Windows 7 angepasst. Anwender von Windows XP bemerken das nicht. Aber auch Vista-Nutzer ohne aktivierte Glass-Oberfläche werden keinen Unterschied zu einer früheren Version von Paint.Net erkennen. Seit der Alphaversion von Paint.Net 3.5 wurde die Auswahlmarkierung verändert, die nun nicht länger animiert ist.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach

Viele Änderungen hat es an den Textfunktionen gegeben, so dass insgesamt eine bessere Darstellung und eine höhere Stabilität erreicht wird. Auf Systemen mit Windows XP oder Vista verwendet Paint.Net nun immer GDI anstatt GDI+, während auf Windows 7 auf Directwrite gesetzt wird. Die Fontliste in der Toolleiste wurde ebenfalls überarbeitet, soll schneller arbeiten und eine bessere Qualität erreichen. Zudem zeigt die Fontliste neu installierte Fonts unmittelbar an; ein Programmneustart ist künftig nicht mehr erforderlich.

Auch im Textwerkzeug wurde der Umgang mit Fonts optimiert und generell soll die Software deutlich schneller arbeiten, wenn viele Fonts auf dem System installiert sind. Im Utilities-Menü gibt es einen neuen Menüpunkt zur Fontverwaltung. Ansonsten wurden die neuen Funktionen aus der Alphaversion weiter optimiert.

Die Beta von Paint.Net 3.5 steht für die Windows-Plattform zum Ausprobieren zum Download bereit. Da es sich hierbei um eine Vorabversion handelt, sollte die Version nicht im Produktiveinsatz verwendet werden, weil es zu Programmabstürzen und Datenverlusten kommen kann. Wann die fertige Version erscheinen wird, ist nicht bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  2. (-82%) 8,88€
  3. 45,99€ (Release 19.10.)
  4. (-43%) 33,99€

choddy 23. Sep 2009

Joa, hab mir das jetzt zu Hause in Ruhe angeschaut und weiß jetzt endlich auch, worum es...

ei0r 23. Sep 2009

@Vortex: Weil sonst ja auch keiner bezahlt...

dadada 22. Sep 2009

Naja, vielleicht in einer der nächsten Versionen. In der aktuellen Beta ist es noch wie...


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
    Oldtimer-Rakete
    Ein Satellit noch - dann ist Schluss

    Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
    2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
    3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

      •  /