Abo
  • Services:

Myspace will Videoangebot ausbauen

Myspace soll Unterhaltungsplattform werden

Rupert Murdoch will aus dem Web-2.0-Angebot Myspace eine Unterhaltungsseite machen. Eine Maßnahme wird nach einem US-Bericht der Ausbau des Videoangebotes auf Myspace. Das soll in Kooperation mit dem Videoportal Hulu geschehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das soziale Netz Myspace will sein Videoangebot stark ausbauen, berichtet der US-Branchendienst Cnet unter Berufung auf zwei eingeweihte Quellen. Starttermin soll in den nächsten Monaten sein.

Stellenmarkt
  1. next.motion OHG, Leipzig, Gera
  2. Robert Bosch GmbH, Renningen

Der Ausbau des Videoangebotes von Myspace ist Teil der Neuorientierung, die Rupert Murdoch für Myspace angekündigt hat. Der Chef des Medienunternehmens News Corporation plant, die Community zu einer Unterhaltungsplattform umzugestalten. Dazu sollen beispielsweise mehr Kino- und Fernsehfilme sowie Musikvideos auf der Seite zugänglich gemacht werden. Außerdem soll die Seite neu gestaltet und so für Werbekunden attraktiver gemacht werden.

Videos von Hulu

Die Videos sollen vom Videoangebot Hulu kommen. Das ist ein Joint Venture der US-Fernsehstation NBC mit dem Myspace-Eigentümer News Corporation. Auf Hulu können Nutzer Spielfilme und Folgen aus TV-Serien ansehen, in die Werbung eingeblendet wird. Schon heute bietet Myspace einige Inhalte von Hulu an. Allerdings kann die Seite nicht mit den großen Videoportalen wie Youtube konkurrieren. Das soll sich durch den Ausbau des Videoangebotes ändern. Ziel sei, mehr Geld mit Videos zu verdienen, sagte einer der Informanten Cnet.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  3. 4,99€

NurUserin 22. Sep 2009

Wie soll das denn in Europa funktionieren? Der Abruf von Videos aus Europa wird durch...

antiWerbung 22. Sep 2009

Ich hab nix gegen Werbung, klar das Sie auch gewinn mit ihrem Produkt machen wollen, aber...


Folgen Sie uns
       


Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht

Der Alstom Aptis kann mit beiden Achsen lenken und ist deshalb besonders wendig. Wir sind in Berlin eine Runde mit dem Elektrobus gefahren.

Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /