Spekulationen über neue Nintendo-Konsole

Square-Enix-Chef erwartet Wii-Nachfolger im Jahr 2011

Zur nächsten Konsole von Nintendo hat sich Yoichi Wada, Chef des japanischen Spielepublishers Square-Enix, geäußert. Er erwartet das Gerät 2011 - und spricht auch über "Project Natal" von Microsoft.

Artikel veröffentlicht am ,

Yoichi Wada, Square-Enix
Yoichi Wada, Square-Enix
Gerüchte über die nächste Generation der Nintendo-Konsolen gibt es viele, aber ein derart hochrangiger Angehöriger der japanischen Spielebranche hat sich bislang nicht geäußert. Yoichi Wada, Chef von Square-Enix, sagte im Gespräch mit der Financial Times, dass er den Nachfolger für die Wii im Jahr 2011 erwartet. Seiner Einschätzung nach orientiert sich das Gerät stark an der Xbox 360 und der Playstation 3 und verfügt über einen neuartigen Controller.

Stellenmarkt
  1. IT Project Manager - Engineering & Manufacturing Services (m/w/d)
    Jungheinrich AG, Hamburg
  2. Software Compliance and Asset Management (m/w/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Inwieweit Wada auf Informationen zugreift, die er womöglich als Chef eines wichtigen Nintendo-Partners aus erster Hand hat, wird nicht ersichtlich. Bisher gab es immer wieder Gerüchte, dass Nintendo eine Art verbesserte Wii mit HD-Grafik auf den Markt bringt.

 

Wada spricht auch über die Bewegungssteuerung Project Natal, an der Microsoft für die Xbox 360 arbeitet: "Als Benutzeroberfläche ist es fantastisch und ich denke, dass es der Standard wird", sagte Wada. Trotzdem erwartet er von Natal ebenso wenig wie von den Sony-Bewegungscontrollern eine echte Marktumwälzung - zumal es schwierig sei, Spiele für Geräte wie Natal zu entwickeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


dp 23. Sep 2009

Glaubst Du denn wirklich, dass diese Konsolen kostendeckend verkauft werden? Die Dinger...

mensch 23. Sep 2009

Enix war eh nix. Jetzt ist Square weniger.

Anom 22. Sep 2009

Ahhh hier ist tatsächlich ein Square Freund am werk :D Man sieht immer wieder das die...

denkerlenker 22. Sep 2009

vielen Dank für den Einwand, aber weder ich noch Du hast das Gerät ausprobieren können...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk und Manchester United
Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche

Wenn Musk twittert, zittern die Anleger und nun auch Fußball-Fans. Wie sich der Milliardär endgültig ins Abseits bewegt und wie die Öffentlichkeit damit umgehen sollte.
Ein IMHO von Lennart Mühlenmeier

Elon Musk und Manchester United: Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche
Artikel
  1. Windows XP: Janet Jacksons Popsong brachte Laptops zum Absturz
    Windows XP
    Janet Jacksons Popsong brachte Laptops zum Absturz

    Einmal laut Rhythm Nation gehört, schon stürzte Windows XP ab: Microsoft-Entwickler Chen erzählt vom skurillen Verhalten alter Notebooks.

  2. Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer
    Post-Quanten-Kryptografie
    Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

    Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.
    Eine Analyse von Hanno Böck

  3. Betrugsmasche: Stellenanzeigen werden als Geldwäsche-Fallen geschaltet
    Betrugsmasche
    Stellenanzeigen werden als Geldwäsche-Fallen geschaltet

    Jobs mit hohen Nebenverdienstmöglichkeiten, tollen Arbeitszeiten und vielem mehr können böse Fallen sein. Jobsuchende können sich sogar strafbar machen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar bei Amazon & Co. • MSI Geburtstags-Rabatte auf Gaming-Monitore & PCs • Neuer Saturn-Flyer • Game of Thrones reduziert • MindStar (MSI RTX 3070 599€) • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /