Erste Festplatten mit mSATA-Anschluss

Mini-SATA für besonders kompakte Geräte angekündigt

IDF

Die SATA-IO (Serial ATA International Organization) hat im Vorfeld des Intel Developer Forums (IDF) in San Francisco die Entwicklung der neuen Schnittstelle "Mini-SATA" angekündigt. Der kurz mSATA genannte Anschluss ist für besonders kompakte Geräte vorgesehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit mSATA soll ein neuer, platzsparender Standard zum Anschluss von Festplatten geschaffen werden. Die Geschwindigkeit von mSATA soll der von herkömmlichen SATA entsprechen und bei 1,5 beziehungsweise 3,0 GBit/s liegen, das Protokoll bleibt unverändert. Die Signale werden lediglich über eine kleinere Steckverbindung geführt.

Stellenmarkt
  1. Product Owner Software Detailed Design (m/w / divers)
    Continental AG, Frankfurt
  2. IT-Fachbereichsbetreuer/in (w/m/d)
    Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
Detailsuche

So soll es mit mSATA möglich sein, besonders kompakte Geräte mit SATA-Laufwerken auszustatten. Dabei haben die Hersteller vor allem kleine SSDs im Blick. Vorangetrieben wird die Spezifikation von Dell, HP, Lenovo, Samsung, Sandisk, STEC und Toshiba.

Erste SSDs mit mSATA von Samsung und Toshiba

Samsung und Toshiba zeigen auf dem IDF bereits erste SSDs mit mSATA-Anschluss. Toshiba verbaut diesen in einer neuen Generation von SSDs, die mit MLC-NAND-Flash in 32-Nanometer-Bauweise und 30 beziehungsweise 62 GByte Speicherkapazität hergestellt werden. Die SG2 genannten Module werden sowohl mit mSATA als auch herkömmlichem SATA-Anschluss angeboten, sind in der mSATA-Version aber besonders klein.

So misst Toshibas neue mSATA-SSD nur 30 x 4,75 x 50,95 mm und arbeitet mit einer Spannung von 3,3 Volt, das Modul mit SATA-Anschluss kommt auf 54 x 4 x 39 mm und läuft mit 5 Volt. Beide Varianten wiegen 9 Gramm.

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security: virtueller Drei-Tage-Workshop
    29.06.-01.07.2022, Virtuell
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    20.-24.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die maximale Lesegeschwindigkeit der SSDs gibt Toshiba mit 180 MByte/s an, geschrieben wird mit maximal 70 MByte/s. Die Leistungsaufnahme beim Lesen liegt laut Hersteller bei 1,3 Watt, beim Schreiben bei 1,8 Watt und im Idle-Modus bei 65 mWatt.

Die Serienproduktion der neuen SSDs will Toshiba im Oktober 2009 aufnehmen. Preise nannte der Hersteller nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Der Kaiser! 10. Jan 2011

evgf 23. Sep 2009

hab ich mir auch gedacht... die hätten ja auch schon die alten ssds so anordnen können...

feh 23. Sep 2009

genau das!!! was ich aber am beschissendsten finde ist, dass es praktisch null...

p0werr4nger 22. Sep 2009

Das würde mich allerdings auch mal interessieren.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ebay-Kleinanzeigen
Im Chat mit den Phishing-Betrügern

Wenn man bestimmte Anzeigen in Kleinanzeigenportalen aufgibt, hat man sofort einen Betrüger an der Backe. Die Polizei kann kaum etwas dagegen tun.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Ebay-Kleinanzeigen: Im Chat mit den Phishing-Betrügern
Artikel
  1. Straftatbestand: Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird
    Straftatbestand
    Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird

    Der Straftatbestand Kinderpornografie umfasst auch Sexting unter Jugendlichen und betrifft ganze Schülerchats. Offenbar wissen viele gar nicht, wann sie strafbar handeln.

  2. Deadbolt: Ransomware verschlüsselt wieder NAS-Systeme von Qnap
    Deadbolt
    Ransomware verschlüsselt wieder NAS-Systeme von Qnap

    Offenbar ist Deadbolt noch nicht verschwunden. So berichtet Qnap wieder von einer neuen Angriffswelle und empfiehlt ein OS-Update.

  3. Spotify for Work: Unternehmen können Mitarbeitern Spotify-Abo schenken
    Spotify for Work
    Unternehmen können Mitarbeitern Spotify-Abo schenken

    Für Unternehmen bietet Spotify die Möglichkeit, die gesamte Belegschaft mit einem kostenlosen Spotify-Premium-Abo zu versorgen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /