Abo
  • Services:

Dell kauft Perot Systems

IT-Dienstleister für knapp 4 Milliarden US-Dollar übernommen

Dell übernimmt das IT-Dienstleitungsunternehmen Perot Systems. Der Computerhersteller will 3,9 Milliarden US-Dollar für das texanische Unternehmen bezahlen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Kauf will Dell seinen Dienstleistungsbereich ausbauen. Perot Systems soll künftig als Dienstleistungssparte von Dell fungieren. Geleitet wird der Bereich dann vom gegenwärtigen Perot-Chef Peter Altabef. Dell bietet den Aktionäre des texanischen Unternehmens 30 US-Dollar pro Aktie. Das Geschäft, das noch der Zustimmung durch die Aufsichtsbehörden bedarf, soll bis Januar 2010 abgewickelt sein.

Perot System wurde 1988 von dem Texaner Ross Perot gegründet. Perot wurde bekannt, als er 1992 und 1996 als Kandidat für das Amt des US-Präsidenten antrat. Bei der Wahl 1992 bekam er knapp 20 Prozent der Wählerstimmen. Perot wird voraussichtlich einen Sitz im Verwaltungsrat von Dell bekommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 120,84€ + Versand

Mr.B 22. Sep 2009

Will noch ergänzen, daß ich mit denen sehr sehr eng zusammen arbeite und nicht wirklich...

LAAAANGWEILIG 21. Sep 2009

http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=9821762.html Text: "Sie...

Celerion 21. Sep 2009

Da ist wohl wieder mal der Praktikant am Werk :D Gut zu wissen dass der noch nicht...


Folgen Sie uns
       


Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo

Nintendo Labo soll mehr sein als eine neue Videospielmarke. Auf dem Anspiel-Event in Hamburg haben wir gebastelt, gespielt und die Funktionsweise von Karton-Klavier bis Robo-Rucksack erkundet.

Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Facebook-Anhörung Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

    •  /