Abo
  • Services:

Dell kauft Perot Systems

IT-Dienstleister für knapp 4 Milliarden US-Dollar übernommen

Dell übernimmt das IT-Dienstleitungsunternehmen Perot Systems. Der Computerhersteller will 3,9 Milliarden US-Dollar für das texanische Unternehmen bezahlen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Kauf will Dell seinen Dienstleistungsbereich ausbauen. Perot Systems soll künftig als Dienstleistungssparte von Dell fungieren. Geleitet wird der Bereich dann vom gegenwärtigen Perot-Chef Peter Altabef. Dell bietet den Aktionäre des texanischen Unternehmens 30 US-Dollar pro Aktie. Das Geschäft, das noch der Zustimmung durch die Aufsichtsbehörden bedarf, soll bis Januar 2010 abgewickelt sein.

Perot System wurde 1988 von dem Texaner Ross Perot gegründet. Perot wurde bekannt, als er 1992 und 1996 als Kandidat für das Amt des US-Präsidenten antrat. Bei der Wahl 1992 bekam er knapp 20 Prozent der Wählerstimmen. Perot wird voraussichtlich einen Sitz im Verwaltungsrat von Dell bekommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-8%) 54,99€
  2. 4,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

Mr.B 22. Sep 2009

Will noch ergänzen, daß ich mit denen sehr sehr eng zusammen arbeite und nicht wirklich...

LAAAANGWEILIG 21. Sep 2009

http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=9821762.html Text: "Sie...

Celerion 21. Sep 2009

Da ist wohl wieder mal der Praktikant am Werk :D Gut zu wissen dass der noch nicht...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test

Der NUC8 alias Crimson Canyon ist der erste Mini-PC mit einem 10-nm-Chip von Intel. Dessen Grafikeinheit ist aber deaktiviert, weshalb Intel noch eine Radeon RX 540 verlötet. Leider steckt im System eine Festplatte, weshalb der NUC8 sehr träge reagiert und vergleichsweise laut wird.

Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test Video aufrufen
Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
  3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
Überwachung
Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
Von Harald Büring

  1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
  2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
  3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

    •  /