Abo
  • Services:

Dell kauft Perot Systems

IT-Dienstleister für knapp 4 Milliarden US-Dollar übernommen

Dell übernimmt das IT-Dienstleitungsunternehmen Perot Systems. Der Computerhersteller will 3,9 Milliarden US-Dollar für das texanische Unternehmen bezahlen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Kauf will Dell seinen Dienstleistungsbereich ausbauen. Perot Systems soll künftig als Dienstleistungssparte von Dell fungieren. Geleitet wird der Bereich dann vom gegenwärtigen Perot-Chef Peter Altabef. Dell bietet den Aktionäre des texanischen Unternehmens 30 US-Dollar pro Aktie. Das Geschäft, das noch der Zustimmung durch die Aufsichtsbehörden bedarf, soll bis Januar 2010 abgewickelt sein.

Perot System wurde 1988 von dem Texaner Ross Perot gegründet. Perot wurde bekannt, als er 1992 und 1996 als Kandidat für das Amt des US-Präsidenten antrat. Bei der Wahl 1992 bekam er knapp 20 Prozent der Wählerstimmen. Perot wird voraussichtlich einen Sitz im Verwaltungsrat von Dell bekommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand statt ca. 305€ im Vergleich und Blue Cave...
  2. ab 399€

Mr.B 22. Sep 2009

Will noch ergänzen, daß ich mit denen sehr sehr eng zusammen arbeite und nicht wirklich...

LAAAANGWEILIG 21. Sep 2009

http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=9821762.html Text: "Sie...

Celerion 21. Sep 2009

Da ist wohl wieder mal der Praktikant am Werk :D Gut zu wissen dass der noch nicht...


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    •  /