Abo
  • Services:

Sony Ericsson MH907: Stereo-Headset mit Bewegungssteuerung

SensMe-Technik wechselt zwischen Musikhören- und Telefoniemodus

Sony Ericsson hat ein Stereo-Headset für Mobiltelefone vorgestellt, das mit Bewegungssteuerung versehen ist. Wenn der Besitzer des MH907 die Ohrhörer während des Musikhörens aus dem Ohr nimmt, stoppt die Musikwiedergabe. Ein Telefonat wird automatisch angenommen, wenn nur ein Ohrhörer ins Ohr gesteckt wird.

Artikel veröffentlicht am ,

SensMe nennt Sony Ericsson die Bewegungssteuerung für Stereo-Headsets, die erstmals im MH907 zum Einsatz kommt. Werden beide Ohrhörer ins Ohr gesteckt, startet automatisch die Musikwiedergabe. Beim Entnehmen der Ohrhörer stoppt die Musikwiedergabe.

Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Dortmund, Frankfurt am Main
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

Wird nur ein Ohrhörer ins Ohr gesteckt, kann mit diesem Kommando ein Anruf entgegengenommen werden. Mit diesen Möglichkeiten muss das Mobiltelefon nicht mehr aus der Tasche genommen werden, um die Musikwiedergabe zu starten, zu beenden oder einen Anruf entgegenzunehmen.

Sony Ericsson will das Stereo-Headset MH907 im Oktober 2009 zum Preis von 49 Euro auf den Markt bringen. Das Headset wird es in den Farben Gelb-Weiß und Titan Chrome geben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (94,90€ + Versand und mit Sichtfenster für 109,90€ + Versand)
  2. (u. a. The Crew 2 für 39,99€, Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Rayman 3 für...
  3. 99,99€ + USK-18-Versand
  4. 59,99€

6787 22. Sep 2009

Auch nicht mit dem Fahrrad oder zu Fuß. All die Verzerrungen und bunten Farben.

Bouncy 21. Sep 2009

ja, als bild-leser erinnert der sicher daran. und wäre ich terror-sensibilisierter...

darkfate 21. Sep 2009

Wundert man sich eigentlich dass die Verkaufszahlen zu wünschen übrig lassen?

DinoDino 21. Sep 2009

Also kaum kommt eine neurung herraus die nicht irgendwie 1000 neuen tollen farben...

Chanz 21. Sep 2009

kann dir nur zustimmen. die stecker nutzen schneller ab als das ich die in ear plugs...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018

Auf der Ifa 2018 hat die Deutsche Telekom ihren eigenen smarten Assistenten gezeigt. Er läuft auf einem ebenfalls selbst entwickelten smarten Lautsprecher und soll zunächst trainiert werden. Telekom-Kunden können an einem Test teilnehmen und erhalten dafür den Lautsprecher kostenlos.

Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018 Video aufrufen
Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    •  /