Abo
  • Services:

Spieletest: NHL 10 - Prügel um den Puck

Jährliche Neuauflage der Eishockey-Simulation setzt auf mehr Intensität

Rempler, Bodychecks gegen die Bande und sogar Faustkämpfe: In NHL 10 demonstriert Electronic Arts, dass Eishockey alles andere als ein zimperlicher Sport ist - mit Puck-Beherrschung alleine ist kaum ein Spiel zu gewinnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Nachdem die NHL-Reihe in den letzten Jahren durch eine Reihe von Neuerungen einen kräftigen Qualitätssprung nach vorne gemacht hat, fallen die Veränderungen 2010 unauffälliger aus. EA spricht zwar vollmundig von "200 Gameplay-Optimierungen" - viele davon werden den meisten Spielern aber wohl kaum auffallen.

 

Inhalt:
  1. Spieletest: NHL 10 - Prügel um den Puck
  2. Spieletest: NHL 10 - Prügel um den Puck

In puncto Ligen bietet NHL 10 fast das gleiche Bild wie die Vorjahresversion. Neben der nordamerikanischen Profiliga warten einige weitere Meisterschaften mit ihren Originalteams, etwa die deutsche DEL oder ihr Schweizer Pendant. Die russischen Teams hingegen flogen wieder raus. Bei den Modi herrscht ebenfalls größtenteils das gewohnte Bild: Ein kurzes Freundschaftsspiel, eine komplette Saison oder das langjährige Management eines einzelnen Teams - alles ist möglich. Wer sich nicht zu lange mit Ligaspielen aufhalten will, kann diesmal sofort in die Play-offs einsteigen und um die Meisterschaft kämpfen. Der bekannte "Be A Pro"-Modus, in dem sich der Spieler einen einzelnen Charakter herauspickt, steuert und individuell immer besser macht, steht wie schon im Vorgänger zur Verfügung.

Die grundsätzliche Bedienung hat sich kaum geändert, ein paar Optimierungen gibt es allerdings beim Passsystem. Reichte früher ein grob in die richtige Richtung vollbrachtes Anspiel, verlangen die 360-Grad-Pässe nun ein deutlich besseres Timing und Zielnehmen vom puckführenden Spieler. Generell lässt sich der Schwierigkeitsgrad aber variieren - die Angriffszüge gelingen dann entweder arcadelastig einfach oder verlangen im Hardcoremodus auch in puncto Passgeschwindigkeit nahezu Perfektion.

Spieletest: NHL 10 - Prügel um den Puck 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand
  2. ab 399€

googie 13. Okt 2009

drm als grund für raubkopien ist die größte, an den haaren herbeigezogene ausrede...

nhl spieler 22. Sep 2009

auf die strafbank geht es immer noch. ich hab mal ein spiel in der ahl real im stadion...


Folgen Sie uns
       


Google Home Max im Test

Der Home Max ist Googles teuerster smarter Lautsprecher. Mit einem Preis von 400 Euro gehört er zu den teuersten smarten Lautsprechern am Markt. Der Home Max kann wahlweise im Hoch- oder Querformat verwendet werden und liefert einen guten Klang, schafft es aber nicht, sich den Rang der Klangreferenz zu erkämpfen. Dafür liegt der Home Max bei der Mikrofonleistung ganz vorne und gehört damit zu den besten Google-Assistant-Lautsprechern am Markt.

Google Home Max im Test Video aufrufen
Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /