Ins 3D-Kino mit der eigenen Designerbrille

Spezielle 3D-Brillen auch für Brillenträger

Die mit dem 3D-Kino in Verbindung gebrachten unattraktiven Stereoskopie-Brillen sollen in Zukunft durch Designermodelle auch von Gucci ersetzt werden können. Und auch für Brillenträger gibt es Neuigkeiten: Sie sollen sich künftig ihre private 3D-Brille auch in ihrer eigenen Sehstärke kaufen können.

Artikel veröffentlicht am ,

In den USA sollen kurz vor dem Filmstart von Avatar im Dezember 2009 Designer-3D-Brillen unter anderem von Gucci verkauft werden, die mit der in 3D-Kinos anzutreffenden, auf Polfiltern basierenden Stereoskopietechnik von RealD kompatibel sind. Etwas später sollen dann auch Brillenträger RealD-Brillen in der eigenen Sehstärke bei ihrem Optiker bestellen können.

RealD-Chef Michael Lewis verriet diese Neuigkeiten laut eines Berichts des Hollywood-Filmbranchenmagazins Variety auf dem 3D Entertainment Summit. Er antwortete damit auf den Fox-Sports-Aufsichtsrat David Hill, der dem 3D-Kino mehr Erfolg prognostiziert, sobald auch die Brillen großartig aussähen. Die Schutzbrillen würden seine Teenager-Töchter eher davon abhalten, sich zu Verabredungen im Kino zu treffen.

Brillenträger müssen die unattraktiven 3D-Brillen zudem bisher über die eigene Brille stülpen, was nicht immer angenehm ist, nicht immer funktioniert und auch nicht besonders gut aussieht. Während Polfilter-3D-Brillen künftig auch in der eigenen Sehstärke angeboten werden, gab es für die aufwendigeren Shutter-Brillen bisher keine derartigen Ankündigungen.

Da 3D-Kinos vor allem mit computergenerierten Animationsfilmen locken und damit viele Familien mit Kindern ansprechen, plant RealD nun auch kleinere Filterbrillen für Kinder. Entsprechende Pläne gab Lewis gegenüber Variety bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


3D-Brillen 06. Dez 2010

Und zwar unter http://www.3dstuff.org/3d-brillen/zirkulare-polfilterbrillen/ habe ich...

Lalaaaaa 08. Nov 2010

Yeeeeeeeeha 19. Okt 2009

Wow, vielen Dank für diese ausführliche Info! Selten hier so etwas vollständiges und...

blue0711 24. Sep 2009

So isses. Ich werde 3D in Zukunft meiden: Die Ränder der Leinwand waren ständig unscharf...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
JPEG XL
Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat

JPEG XL ist das überlegene Bildformat. Aber Chrome und Firefox brechen die Implementierung ab. Wir erklären das Format und schauen auf die Gründe für die Ablehnung.
Eine Analyse von Boris Mayer

JPEG XL: Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat
Artikel
  1. Walking Simulator: Gameplay von The Day Before erntet Spott
    Walking Simulator
    Gameplay von The Day Before erntet Spott

    Nach Betrugsvorwürfen haben die Entwickler von The Day Before nun Gameplay veröffentlicht - das nicht besonders gut ankommt.

  2. Lasertechnik: Hoffnung auf Femtosekundenlaser für die Hosentasche
    Lasertechnik
    Hoffnung auf Femtosekundenlaser für die Hosentasche

    An der Universität Yale wurde ein Titan-Saphir-Laser auf einem Chip erzeugt und fortgeschrittene Lasertechnik auf Millimetergröße geschrumpft.

  3. Knockout City: Drei Games-as-a-Service weniger in einer Woche
    Knockout City
    Drei Games-as-a-Service weniger in einer Woche

    Rumbleverse, Apex Legends Mobile und Knockout City: Innerhalb weniger Tage heißt es Game Over für drei bekannte Multiplayerspiele.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • HTC Vice 2 Pro Full Kit 899€ • RAM-Tiefstpreise • Amazon-Geräte bis -50% • Samsung TVs bis 1.000€ Cashback • Corsair HS80 7.1-Headset -42% • PCGH Cyber Week • Samsung Curved 27" WQHD 267,89€ • Samsung Galaxy S23 vorbestellbar [Werbung]
    •  /