Abo
  • Services:

Urheberrechtsklage gegen Scribd

Verteidiger von Jammie Thomas-Rasset klagen gegen Buchplattform

Eine US-Autorin hat Klage gegen die Plattform Scribd eingereicht, mit der Begründung, dort sei eines ihrer Bücher unrechtmäßig angeboten worden. Die Klage wird von zwei Anwälten vertreten, die bis vor kurzem eine Tauschbörsennutzerin gegen die US-Musikindustrie verteidigt haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Autoren in den USA haben eine Sammelklage gegen die Buchplattform Scribd eröffnet. Sie werfen den Betreibern vor, sie hätten ein Angebot aufgebaut, das Urheberrechtsverletzungen im globalen Maßstab erlaube, berichtet der US-Branchendienst Cnet. "Das Unternehmen profitiert auf schamlose Art und Weise von gestohlenen, urheberrechtlich geschützten Werken zahlloser Autoren", heißt es in der Klageschrift.

100-mal geladen

Stellenmarkt
  1. Universität Hamburg, Hamburg
  2. Giesecke+Devrient 3S GmbH, München

Anlass für die Klage war, dass die US-Autorin Elaine Scott eine digitale Version ihres Buches "Stocks and Bonds: Profits and Losses, A Quick Look at Financial Markets" auf Scribd entdeckt hatte, die dort unrechtmäßig bereitgestellt worden war. Diese sei laut Klageschrift über 100-mal heruntergeladen worden. Die Sammelklage will jeden Autor vertreten, dessen Urheberrechte von Scribd verletzt wurden.

Eingereicht haben die Klage die Rechtsanwälte Joe Sibley und Kiwi Camara, die vor kurzem noch Jammie Thomas-Rasset verteidigt hatten. Thomas-Rasset war von der US-Musikindustrie angeklagt worden, weil sie 24 Songs über die Tauschbörse Kazaa angeboten hatte. Das Gericht verurteilte sie im Juni 2009 zu einer Geldstrafe in Höhe von 1,9 Millionen US-Dollar.

Filter gegen Urheberrechtsverletzungen

Scribd wies am Sonntag in einer Mitteilung an Cnet die Vorwürfe zurück. Scribd dulde keine Inhalte, die Nutzer eigenmächtig hochgeladen hätten. Das Unternehmen habe deshalb eigens ein Filtersystem aufgebaut, das verhindere, dass unrechtmäßig Inhalte auf der Seite veröffentlicht werden.

Die Anfang 2008 gestartete Scribd bietet mit der Software iPaper einen Flash-basierten Reader, der unterschiedlichste Dateien im Browser anzeigt. Auf der Plattform können Autoren beliebige Dateien hochladen und Nutzern zur Verfügung stellen. Wie etwa bei Youtube haben diese die Möglichkeit, die Texte zu kommentieren und sie in ihre eigenen Seiten einzubinden. Seit Mai 2009 betreibt Scribd einen Shop, über den Verlage oder unabhängige Autoren ihre Texte auch verkaufen können. Zu den Anbietern gehört auch der Großverlag Simon & Schuster.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,82€
  2. 299€
  3. 499€ + Versand

Wikifan 22. Sep 2009

elektrisch :-) Ach ne, das war ja Kindle, wo sich die Bücher dann fast von selbst ent...

DrAgOnTuX 22. Sep 2009

Vielleicht können sie Berufs- und Privatleben aussergewöhnlich gut auseinanderhalten :)

Netspy 21. Sep 2009

Meine erste „Mitteilung an die Betreiber" ist nun schon zwei Monate her und wurde wie...

Nubus 1 21. Sep 2009

Es wurde runtergeladen. Die Vorschau von scribd (im Flash-Plugin) ist was anderes.


Folgen Sie uns
       


Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live

Frostpunk ist ein düsteres Aufbauspiel, aber mit der Unterstützung unserer Community haben wir frostige Zeiten im Livestream überwunden.

Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  2. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  3. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  2. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz
  3. Soziale Netzwerke Datenschlampereien mit HIV-Status und Videodateien

    •  /