Abo
  • Services:

Trackmania 2 enthüllt

Nadeo stellt nächsten Teil des Rennspielbaukastens vor

Das Entwicklerteam Nadeo mag es offenbar kuschelig: Auf einer kleinen französischen Spielemesse hat das Spielestudio sein aktuelles Projekt Trackmania 2 vorgestellt. Gelingt dem Rennspielbaukasten auch mit der Fortsetzung das Kunststück, Geheimtipp und Verkaufsschlager gleichzeitig zu sein?

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der Spielemesse Festival du Jeu Video in Paris hat Nadeo ohne großes PR-Getrommel den Rennspielbaukasten Trackmania 2 der Öffentlichkeit vorgestellt. Bislang gibt es nicht einmal offizielle Bilder, sondern nur von Besuchern der Veranstaltung aufgenommene Screenshots und Videos in schlechter Qualität. Das Programm soll wahrscheinlich Ende 2010 nur für Windows-PCs erscheinen und drei - teils schon bekannte - Umgebungen enthalten. Geplant sind nach aktuellem Stand drei Spielmodi: ein kooperativer Modus, eine Kampagne und ein Cup - zumindest teilweise dürfen PC-Piloten im Splitscreen antreten.

 

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Herford
  2. Medion AG, Essen

Der Streckeneditor, das eigentliche Herzstück des Spiels, wird kräftig erweitert. Er soll etwa die Möglichkeit bieten, eigene Blöcke in die Pisten zu integrieren. Außerdem soll der Rennspielarchitekt ganze Abschnitte ebenso wie den gesamten Track bewegen können.

Das erste Trackmania kam 2003 auf den Markt und wurde vor allem wegen seiner Communitymöglichkeiten ohne allzu viel Marketing zum Überraschungserfolg. Seitdem hat Nadeo keinen echten Nachfolger, sondern teils kostenlose, inhaltlich kräftig erweiterte Updates wie Trackmania United veröffentlicht.

 

Auch das amerikanische Entwicklerteam United Front Games arbeitet an einem Rennspielbaukasten. Der heißt Mod Nation Racers und erscheint exklusiv für Playstation 3. Die Fahrer erinnern stark an Sackboy & Co aus Little Big Planet. Die Rennen setzen auf Action und Tempo, grafisch macht das Programm einen sehr guten Eindruck. Die eigentliche Besonderheit ist ebenfalls ein Editormodus: Auf der E3 im Juni 2009 haben die Entwickler mit Hilfe des normalen PS3-Controllers in wenigen Minuten eigene Rennstrecken mitsamt Umgebung und Beleuchtung gebaut.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  2. 83,90€
  3. und 4 Spiele gratis erhalten

Tingelchen 23. Sep 2009

Dann kann man aber nicht mehr motzen ;)

suchender 22. Sep 2009

"der absolute schandfleck" also als schandfleck würde ich das nicht bezeichnen, zu...

Hotohori 21. Sep 2009

Dann such dir ein Spiel, dass das hat. Wegen sowas das Grundprinzip von Trackmania über...

besser wisser 21. Sep 2009

Zumindest in Relation zur Nutzerbasis ...

mein reg nick... 21. Sep 2009

also wenn wir schon beim auflisten sind: ich habe hier noch "tms - trackmania sunrise...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /