Abo
  • Services:

Gnome 2.28 mit Bluetooth-Tools und Webkit erschienen

Nächste Version soll bereits Gnome 3.0 sein

Der Unix- und Linux-Desktop Gnome ist in der Version 2.28 erschienen. Gnome 2.28 enthält nun offiziell die Bluetooth-Werkzeuge und der Browser Epiphany verwendet Webkit als Rendering Engine.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der Browser Epiphany wurde schon vor längerer Zeit auf Apples HTML-Rendering-Engine Webkit portiert. Schon in Gnome 2.26 hätte diese Webkit-Version ausgeliefert werden sollen, was aber verschoben wurde. Der Epiphany in Gnome 2.28 nutzt Webkit nun - den Gecko-Port gibt es aber auch weiterhin. Laut der Entwickler hat die Webkit-Variante noch Betaqualität.

Inhalt:
  1. Gnome 2.28 mit Bluetooth-Tools und Webkit erschienen
  2. Gnome 2.28 mit Bluetooth-Tools und Webkit erschienen

Epiphany kann in Javascript geschriebene Erweiterungen nutzen. Dafür wurde die Unterstützung der Python-Erweiterungen entfernt. Nach Angaben der Entwickler sollen in der aktuellen Browserversion ein paar alte Probleme auftauchen, die schon einmal behoben wurden.

Das Zeiterfassungsapplet Hamster erhielt eine überarbeitete Oberfläche und bietet Statistiken. Außerdem sind nun Schaltflächen vorhanden, um Kategorien und Aktivitäten zu ändern. Der Export nach iCal, XML und TSV ist ebenfalls neu.

Zu den im Juli 2009 neu in Gnome aufgenommenen Modulen zählen die Bluetooth-Werkzeuge. Für die meisten Nutzer bedeutet das allerdings keinen erkennbaren Unterschied, da die Linux-Distributionen diese Tools in der Regel schon lange mitliefern.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Die Webcam-Anwendung Cheese erhielt einen Serienbildmodus und es lassen sich Helligkeit, Kontrast und ähnliche Werte ändern. Der Dokumentenbetrachter Evince unterstützt Anmerkungen und stellt nach einem Absturz die Sitzung wieder her.

Der Gnome Power Manager soll besser mit Notebooks umgehen können, die mehr als einen Akku nutzen. Bei Helligkeitsänderungen wird ein OSD-Modus verwendet und Festplatten werden mit Devicekit in den Ruhezustand versetzt.

Gnome 2.28 mit Bluetooth-Tools und Webkit erschienen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen
  2. (u. a. 4 Blu-rays für 20€, 2 TV-Serien für 20€)

Lumines 27. Sep 2009

Das Problem liegt häufig an der proprietären 2D Beschleunigung der Nvidia Treiber. Imho...

mw88 24. Sep 2009

sudo apt-get install hamster-applet MFG MW

Odol 24. Sep 2009

Ups, ok, das mit dem Widget vergiss mal wieder. Das kommt davon wenn man zwischen der...

Egon Spengler 24. Sep 2009

Hallo, hat schon jemand eine deb-Zeile für Jaunty um das zu installieren. Auf den Ubuntu...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /