Abo
  • Services:

Gnome 2.28 mit Bluetooth-Tools und Webkit erschienen

Der Videoplayer Totem kann mit "." von Frame zu Frame navigieren und unterstützt dank GStreamer-Backend eine DVD-Navigation. Das Xine-Backend wurde entfernt. Die Wiedergabe kann Totem an der letzten Position fortsetzen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Größere Änderungen erfuhr der Instant Messenger Empathy. Die Entwickler haben die Kontaktliste überarbeitet, so dass es ein neues Widget gibt, um die eigene Verfügbarkeit einzustellen. Audio- und Videoanrufe lassen sich direkt starten und Videos können nun im Vollbild angezeigt werden. Über den VNC-Client Vinagre können Desktopsitzungen für Kontakte freigegeben werden. Zur Gestaltung der Chatdialoge gibt es mehr Themes. Außerdem können Adium-Themes genutzt werden. Wird der eigene Name in Chaträumen genannt, markiert Empathy den entsprechenden Tab farbig. Über die Integration der neuen Geolocation-Funktion kann die eigene Position mit Geoclue an XMPP-Kontakte gesendet werden.

Weitere Änderungen gibt es beispielsweise am Screenreader Orca, der die strukturierte Navigation in Openoffice.org unterstützt. Das Brennprogramm Brasero nutzt die Libunique und läuft damit nur noch mit einer Instanz.

Die Gnome-System-Tools nutzen Policykit, womit auch Nutzer ohne Root-Rechte gegebenenfalls bestimmte Optionen ändern können.

Gnome 2.28 steht ab sofort zum Download bereit und wird in den nächsten Versionen der Linux-Distributionen Ubuntu, Fedora und Opensuse enthalten sein.

Gnome 3.0 in Vorbereitung

Die Entwickler fangen nun mit der Arbeit an Gnome 2.29 an. Die wird dann bereits zu Gnome 3.0 führen. Für Gnome 3.0 haben die Entwickler größere Änderungen angekündigt: Neu wird die Gnome-Shell sein. Dabei setzt das Gnome-Projekt auf sogenannte Activities und übernimmt die Funktionen von Panel und Window-Manager. Nutzer öffnen über die Gnome-Shell Anwendungen und Dateien und können zwischen Fenstern und ganzen Arbeitsflächen wechseln.

Gnome Zeitgeist soll anstelle des klassischen Dateimanagers verwendet werden und Dateien beispielsweise nach Datentyp, Erstellungsdatum oder nach Schlagworten organisieren. Das ersetzt die Ordneransicht.

 Gnome 2.28 mit Bluetooth-Tools und Webkit erschienen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Lumines 27. Sep 2009

Das Problem liegt häufig an der proprietären 2D Beschleunigung der Nvidia Treiber. Imho...

mw88 24. Sep 2009

sudo apt-get install hamster-applet MFG MW

Odol 24. Sep 2009

Ups, ok, das mit dem Widget vergiss mal wieder. Das kommt davon wenn man zwischen der...

Egon Spengler 24. Sep 2009

Hallo, hat schon jemand eine deb-Zeile für Jaunty um das zu installieren. Auf den Ubuntu...


Folgen Sie uns
       


LG Signature OLED TV R angesehen (CES 2019)

LGs neuer Signature OLED TV R ist ausrollbar. Der 65-Zoll-Fernseher bietet verschiedene Modi, unter anderem kann der Bildschirm auch nur teilweise ausgefahren werden.

LG Signature OLED TV R angesehen (CES 2019) Video aufrufen
IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

    •  /