Abo
  • Services:

Mozilla veröffentlicht Snowl 0.3

Messagingsystem im Browser

Mozilla hat Snowl, sein Messagingsystem im Browser, in der Version 0.3 veröffentlicht. Snowl soll Konversationen in den Browser integrieren und dazu unterschiedliche Protokolle und Dienste an einer Stelle zusammenführen.

Artikel veröffentlicht am ,

Für Snowl spielt es keine Rolle, woher Nachrichten stammen, alle werden in gleicher Art und Weise angezeigt. Das gilt für Nachrichten, die von einem E-Mail-Server kommen ebenso wie für solche, die per RSS oder Atom ihren Weg zum Nutzer finden und beispielsweise Diskussionen in Foren oder Aktivitäten in sozialen Netzen widerspiegeln.

 

Stellenmarkt
  1. IQ-Agrar Service GmbH, Osnabrück
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Bremen

Snowl 0.3 ist nun enger mit der Feed-Funktion von Firefox verzahnt, wartet mit einer verbesserten Listenansicht auf und soll es einfacher machen, Feeds zu abonnieren.

So ersetzt Snowl die Feed-Preview von Firefox mit seiner River of News genannten Ansicht. Feeds können darin mit einem Klick auf das Feed-Icon abonniert werden. Identische RSS- und Atom-Feeds werden als solche erkannt, so dass Nutzer nicht zwischen ihnen wählen müssen.

Zudem ist es in der neuen Listenansicht nun möglich, Nachrichten zu löschen, ungelesen zu zählen und Sammlungen über eigene Filter einzurichten.

Snowl ist allerdings noch immer ein Experiment der Mozilla Labs und befindet sich in einem recht frühen Stadium. Die Firefox-Erweiterung kann unter labs.mozilla.com/snowl heruntergeladen werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€
  3. (nur für Prime-Mitglieder)

SudokuSudokuSudoku 20. Sep 2009

Donnervogel, ist das sowas wie mal über Hiroshima und Nagasaki gesichtet wurde? So eine...

Verwundert 20. Sep 2009

Boah was ist daran so lustig sich zum idioten zu machen? Na klar nur weil Dinge ähnlich...


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /