• IT-Karriere:
  • Services:

Googles Bücher sollen gedruckt werden

Google kooperiert mit Books-on-Demand-Dienstleister

Wer die Texte aus dem Angebot Google Books nicht am Computer lesen möchte, kann sie künftig als Book on Demand kaufen. Google gibt rund 2 Millionen gemeinfreie Bücher zum Ausdrucken frei.

Artikel veröffentlicht am ,

Obwohl das Google Book Settlement noch nicht gerichtlich genehmigt ist, sucht Google nach weiteren Möglichkeiten, seine digitalisierten Bücher zu vermarkten: Google erlaubt den Zugriff auf einen Teil der Bücher im Angebot Google Books. Diese dürfen auf Bestellung gedruckt werden, berichtet das US-Magazin Wired.

Stellenmarkt
  1. arxes-tolina GmbH, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Salzburg

Die Vereinbarung bezieht sich auf rund 2 Millionen Bücher aus dem Angebot Google Books, die vor 1923 erschienen sind. Der Urheberrechtsschutz dieser Texte ist abgelaufen. Das bedeutet, sie können problemlos genutzt werden.

300-Seiten-Buch in vier Minuten

Hergestellt werden die Bücher auf Anfrage von der Espresso Book Machine, die das New Yorker Unternehmen On Demand Books entwickelt hat. Das rund 100.000 US-Dollar teure Gerät ist eine Kombination aus Laserdrucker, Binde- und Schneidemaschine, die in Buchläden aufgestellt wird. In vier Minuten macht die Espresso Book Machine aus einem 300 Seiten langen digitalen Text ein fertiges Buch.

 

Die Herstellungskosten eines Buches liegen bei etwa 3 US-Dollar. Als Verkaufspreis schlägt On Demand Books 8 US-Dollar vor, die sich der Buchhändler, Google und On Demand Books teilen sollen. Google hat bereits angekündigt, seinen Anteil für einen nicht näher bezeichneten guten Zweck zu spenden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. FIFA 20 Xbox One 33,99€, Terminator Resistance 24,49€)
  2. (heute u. a. Philips Hue Topseller, Philips Wake-up Lights, Samsung Galaxy Tab S6)
  3. 0,00€
  4. 44,90€ (Bestpreis!)

Der Kaiser! 12. Okt 2009

Buffer overflow? xD

Der Kaiser! 12. Okt 2009

Demnächst in ihrem Café um die Ecke: Espresso Book Machine.

Der Kaiser! 12. Okt 2009

Sind die überhaupt gebunden? Mir war so als wenn die alle nur geklebt sind. o.O

Der Kaiser! 12. Okt 2009

Hahahaha! xD

StinkiFart 21. Sep 2009

Stimme zu. Krank finde ich auch, die Dinger "eBook"s nennen zu dürfen. So lange sie nicht...


Folgen Sie uns
       


VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht

Der Volkswagen-Konzern will ab 2020 in Zwickau nur noch Elektroautos bauen - wir haben uns die Umstellung angesehen.

VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht Video aufrufen
Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
    Staupilot
    Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

    Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
    2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
    3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

      •  /