Abo
  • Services:

Skype-Gründer verklagen eBay

eBay soll Software unrechtmäßig nutzen

Joltid, das Unternehmen der Skype-Gründer, hat eBay wegen Urheberrechtsverletzung verklagt. Niklas Zennström und Janus Friis werfen dem Onlineauktionshaus vor, eine von ihnen entwickelte Software zu nutzen, obwohl sie eBay die Lizenz dazu entzogen haben. Die Klage gefährdet den Verkauf von Skype.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Skype-Gründer Niklas Zennström und Janus Friis haben gegen eBay und die Käufer des Voice-Over-IP-Dienstes (VoIP) Skype geklagt, berichtet das Wall Street Journal. Sie werfen den Beklagten vor, unrechtmäßig die von ihnen entwickelte Peer-to-Peer-Software (P2P) Global Index zu nutzen.

Verstoß gegen Nutzungslizenz

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. über duerenhoff GmbH, Münster

Global Index ist ein wichtiger Bestandteil von Skype. Die Software gehört aber dem von Zennström und Friis gegründeten Unternehmen Joltid. Im Frühjahr hatte Joltid eBay die Lizenz zur Nutzung entzogen. Grund war, dass eBay gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen habe, indem es die Software unbefugt verändert sowie Dritten zugänglich gemacht habe, heißt es in der Klageschrift.

Die Joltid-Eigner behaupten, ihre Rechte würden "in den USA mindestens 100.000 Mal am Tag" verletzt. Den Schaden beziffert Joltid auf über 75 Millionen US-Dollar am Tag. EBay wies die Anschuldigungen als haltlos zurück. Sie beruhten "auf grundsätzlichen rechtlichen und sachlichen Irrtümern", heißt es in einer Mitteilung. Es ist im Übrigen nicht der erste Rechtsstreit zwischen eBay und Joltid: In Großbritannien läuft bereits ein Rechtsstreit wegen der Lizenzkündigung.

Verkauf gefährdet

Das Onlineauktionshaus will rund zwei Drittel von Skype verkaufen. Eine Gruppe von Venture-Capital- und Private-Equity-Unternehmen unter der Führung von Silver Lake soll den Mehrheitsanteil an dem VoIP-Dienst für 1,9 Milliarden US-Dollar übernehmen. Die Klage, die auch die Käufer miteinbezieht, dürfte den Skype-Verkauf erschweren. 2005 hatte eBay Skype für rund 3 Milliarden US-Dollar von Zenntröm und Friis gekauft. Die Rechte an Global Index waren jedoch bei den Gründern geblieben.



Anzeige
Top-Angebote

Anonymer Nutzer 17. Sep 2009

...bis die Blase platzt :-P


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /