Abo
  • Services:

Dragonfly BSD 2.4 nutzt Devfs

Version 2.4.1 soll in etwa einem Monat erscheinen

Das Unix-System Dragonfly BSD ist in der Version 2.4.0 verfügbar. Die Entwickler bezeichnen die neue Version als großes Update und rechnen mit einigen Problemen. Die Version 2.4.1 ist daher schon angekündigt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Dragonfly BSD 2.4.0 setzt Devfs ein, so dass der Kernel die Gerätedateien in /dev selbst erstellen kann. Nutzer, die Jails- oder Chroot-Umgebungen verwenden, müssen dadurch ihre Skripte anpassen. Auch beim Update von Dragonfly 2.2 müssen Anwender aufpassen, dass System und Kernel zur gleichen Zeit aktualisiert werden.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Global Sales GmbH, Aschheim
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, Koblenz

Ferner enthält die neue Version eine aktualisierte C-Bibliothek. Zwar sollten Anwendungen damit weiterhin kompatibel sein. Die Entwickler raten aber dazu, alle Programme neu zu übersetzen. Einige mit Dragonfly 2.4.0 schon bekannte Probleme sind auf der Projektseite aufgeführt. Die Version 2.4.1 ist daher schon in Planung. Sie soll in etwa einem Monat verfügbar sein.

Weitere Änderungen sind in den Release Notes aufgelistet. Für die neue Version steht erstmals auch eine 64-Bit-Version zum Download bereit. Auf den Spiegelservern finden sich eine abgespeckte CD-Version, ein DVD-Image mit grafischer Umgebung und ein Image für die Installation von USB-Sticks.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

GmaWelt 18. Sep 2009

muss an seinem namen liegen.


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018)

Das neue Xperia XZ3 von Sony kommt mit Oberklasse-Hardware und interessanten Funktionen, die dem Nutzer den Alltag erleichtern können. Außerdem hat das Gerät einen OLED-Bildschirm, eine Premiere bei einem Smartphone von Sony.

Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /